Harvey Weinstein-Opfer sollen entschädigt werden

Harvey Weinstein
Foto: BANG Showbiz
Die Opfer des Stars sollen sich eine Abfindung teilen.

(BANG) - Die Opfer von Harvey Weinstein sollen sich eine Abfindung von 19 Millionen Dollar teilen.

Die New Yorker Generalstaatsanwaltschaft hat im Zusammenhang mit der Sammelklage ehemaliger Mitarbeiter der Produktionsfirma einen Vergleich mit der Weinstein Company geschlossen.

Das Büro der New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James erklärte, dass das Geld aus dem Entschädigungsfonds ehemaligen Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden soll, die ''ein feindseliges Arbeitsumfeld, sexuelle Belästigung und geschlechtsspezifische Diskriminierung erlebt haben''.

Darüber hinaus setzt die Vereinbarung alle Vertraulichkeits- oder Geheimhaltungsvereinbarungen außer Kraft, die die Opfer mit dem Unternehmen oder einem seiner früheren Vertreter unterzeichnet haben.

Showbiz
01.07.2020 · 12:05 Uhr
[0 Kommentare]
 

Neue Werbeverbote für Zigaretten

Zigaretten
Berlin (dpa) - Nach jahrelangen Diskussionen hat der Bundestag die Werbung für das Rauchen in Deutschland […] (15)

Chester Bennington plante Grey Daze-Konzerte vor seinem Tod

Chester Bennington
(BANG) - Chester Benningtons Grunge-Band Grey Daze, in der er vor seiner Zeit bei Linkin Park war, bekam […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News