(BANG) - Harvey Weinstein erzielt mit seinen Anklägern eine Einigung über 25 Millionen US-Dollar. Mehr als 30 Frauen, die dem Ex-Filmproduzenten sexuelle Gewalt vorwerfen, wollen 25 Millionen Dollar als Vergleichszahlung annehmen. Damit wendet er fast alle Klagen ab. Laut der 'New York Times' wurde ...

Kommentare

(7) cyrill · 12. Dezember 2019
@5 Er kommt nicht ganz davon. Es steht immer noch anklage wegen vergewaltigung im raum. Er trägt auch eine fussfessel und kaution sind 4,5 mio dollar. Hoffe er bekommt das was er verdient.
(6) Wasweissdennich · 12. Dezember 2019
@5 Gerechtigkeit kann Dir auch kein Gericht bringen, ich verkaufe mich auch nicht sondern nehme nur Geld mit dem ich etwas Sinnvolles machen kann und für Gerechtigkeit muss ich eh auf eine Instanz weiter oben hoffen
(5) Spock-Online · 12. Dezember 2019
@4 Wenn man das Geld annimmt, verkauft man sich selbst. Dieser Mann soll vor Gericht stehen, und seine gerechte Strafe erhalten. Das ist Gerechtigkeit. Eine Summe X kann keine Gerechtigkeit bringen. Außerdem meint der Vogel auch noch, er kommt straffrei davon, und wird sein Verhalten nie ändern, wenn er es mit einer Summe X abkaufen kann.
(4) Wasweissdennich · 12. Dezember 2019
wenn ich die Wahl hätte zwischen 800 K Dollar oder nichts würde ich auch die Dollar nehmen @2 dann spendest Du sie eben für den guten Zweck Deiner Wahl, gibt genug Menschen und Tiere denen man helfen kann wenn man selbst das Geld nicht will
(3) cyrill · 12. Dezember 2019
Ich stimme euch ganz zu. Es geht aber darum das sie nicht viel wahl hatten. Das nehmen oder null. Der typ zahlt nix von der kohle, seine versicherung von seiner pleite firma steht ihm bei und zahlt. Unfassbar aber das ist amerika...
(2) Spock-Online · 12. Dezember 2019
Wie kann man sich als Opfer nur so verkaufen? Ich würde nie im Leben Geld von meinem Vergewaltiger annehmen.
(1) Lottospieler · 12. Dezember 2019
Naja sehr schade sowas...es bleibt wie es ist, alle sind käuflich :-(
 
Diese Woche
20.01.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News