Hamburger CDU-Chef will Regierungsbeteiligung nicht um jeden Preis

Hamburg (dts) - Kurz vor den Sondierungsgesprächen mit den Grünen warnen führende CDU-Politiker davor, für den Preis des Regierens die Grundsätze der Union aufzuweichen. "Die vergangenen Jahrzehnte haben gezeigt, dass die Konzepte und Ideen der Union Deutschland vorangebracht haben", sagte Hamburgs CDU-Chef Christoph Ploß der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgaben). "Deshalb sollten wir für eine Regierungsbeteiligung zur Verfügung stehen - aber nicht um den Preis der Aufgabe genau dieser Konzepte und Ideen. Die Grundpfeiler unseres Programms, wie die Schuldenbremse oder das Nein zu mehr steuerlichen Belastungen, dürfen wir nicht aufgeben."

Union und Grüne wollen sich am Dienstagvormittag um elf Uhr zu Sondierungsgesprächen in Berlin treffen.
Politik / DEU / Parteien / Wahlen
05.10.2021 · 00:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Kämpfe zwischen Taliban und Bewaffneten: Mindestens 16 Tote
Konflikt in Afghanistan
Kabul (dpa) - Bei Gefechten zwischen Taliban-Sicherheitskräften und einer Gruppe Bewaffneter sind in […] (00)
Daniel Craig: Auf Social Media verletzt
Daniel Craig
(BANG) - Daniel Craig wurde durch negative Kommentare in den sozialen Medien verletzt, als er zum ersten […] (00)
 
 
Suchbegriff