Hängepartie im Erfurter Landtag

Erfurt (dpa) - Die CDU-Politikerin Christine Lieberknecht ist auch im zweiten Anlauf bei der Wahl zur thüringischen Ministerpräsidentin gescheitert. Sie erhielt im Erfurter Landtag erneut 44 von 87 abgegebenen Stimmen. Damit verfehlte sie wie schon im ersten Wahlgang die erforderliche absolute Mehrheit. Nach dem zweiten soll es einen dritten Wahlgang geben, bei dem die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen genügt. Im dritten Wahlgang will der designierte Vorsitzende der Linksfraktion, Bodo Ramelow, gegen Lieberknecht antreten.
Landtag / Thüringen
30.10.2009 · 10:02 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
16.08.2018(Heute)
15.08.2018(Gestern)
14.08.2018(Di)
13.08.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙