Berlin (dts) - Der Ko-Vorsitzende der Grünen Robert Habeck verlangt, afghanische Flüchtlinge wegen der dramatischen Lage in ihrem Land nicht mehr aus Deutschland abzuschieben. Zugleich übt er Kritik an der Bundesregierung. Der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS) sagte er, in einem ...

Kommentare

(4) AS1 · 31. Juli um 14:21
Er hat in diesem Fall völlig recht. Afghanistan als "sicheres Herkunftsland" einzustufen und damit dahin abzuschieben, war und ist ein Witz und deutlich rechtswidrig. Dafür kann man sich nur schämen.
(3) KonsulW · 31. Juli um 14:12
Zuerst dem Ahrtal helfen, das ist das Gebot der Stunde.
(2) all4you · 31. Juli um 14:10
Hat er Angst, das er demnächst auch abgeschoben wird?!
(1) Olepi · 31. Juli um 14:09
...Habeck du Honk... Deutschland zuerst...siehe Ahrtal Katastrophe...
 
Suchbegriff