GZSZ: Jörn Schlönvoigt geht in „XXL-Pause“

Sein letzter Drehtag war bereits am Dienstag. Seine Rückkehr vor die Gute Zeiten, schlechte Zeiten feiert er dann im Januar.

Schlechte Zeiten für Fans von Gute Zeiten, schlechte Zeiten-Schauspieler Jörn Schlönvoigt. Diese müssen schon bald auf den Darsteller von Philip Höfer in der täglichen RTL-Soap verzichten. Wie Schlönvoigt verriet, hat er am Mittwoch seinen vorerst letzten Drehtag. Er begibt sich nun in eine „XXL-Pause“ und kehrt erst im Januar 2022 vor die GZSZ-Kameras zurück. Schlönvoigt ist seit 17 Jahren Teil des Casts der Vorabend-Telenovela, die im kommenden Jahr am 11. Mai ihren 30. Geburtstag feiert.

In den kommenden fünfeinhalb Monaten möchte er mit seiner Familie die Welt bereisen und sich um Projekte als Unternehmer kümmern. Als Begründung für die ausgiebige Pause nannte Schlönvoigt seine Tochter: „Sobald unsere Tochter in die Schule geht, sind auch für uns natürlich die Schulferien bindend. Das nutzen wir nun noch einmal aus und freuen uns auf eine gemeinsame Zeit im Ausland. Natürlich lassen wir auch unsere Follower bei Instagram daran teilhaben. Berlin bleibt meine Homebase, damit ich für alle neuen und neben GZSZ laufenden Projekte jederzeit vor Ort sein kann“, sagte er im RTL-Interview. Seine Tochter kam im Dezember 2017 zur Welt.

Bei Gute Zeiten, schlechte Zeiten bleibt der Schauspieler vorerst weiterhin zu sehen. Episoden mit ihm als Dr. Philip Höfer sind noch bis in den Herbst zu sehen. Mit einer Rückkehr auf den Bildschirm ist dann im Frühjahr 2022 zu rechnen.
News / Köpfe
[quotenmeter.de] · 04.08.2021 · 12:04 Uhr
[0 Kommentare]
 

Doppelwahl in MV - SPD vor Sieg bei Abstimmung über Landtag

Manuela Schwesig
Schwerin (dpa) - In Mecklenburg-Vorpommern wird am Sonntag neben dem Bundestag auch ein neuer Landtag […] (01)

Dying Light Platinum Edition im Nintendo Switch Trailer vorgestellt

Techland stellte dem Publikum einen auf der Switch-Konsole aufgenommenenen Gameplay-Trailer vor. Zudem […] (00)
 
 
Suchbegriff