Gwen Stefani und die Sache mit der Verlobung

Gwen Stefani
Foto: BANG Showbiz
Gwen Stefani verriet, dass die Sache mit der Verlobung ein Prozess war.

(BANG) - Gwen Stefani verriet, dass die Sache mit der Verlobung ein Prozess war.

Die 'Hollaback Girl'-Hitmacherin und der 44-jährige Country-Star verlobten sich im Oktober nach fünf gemeinsamen Jahren und Gwen sagte jetzt, dass ihre Entscheidung, ihre Romanze auf die nächste Stufe zu heben, nicht einfach war.

Schließlich gab es da "eine Menge zu bedenken", wenn es um ihre Zukunft ging. "Ich denke, es gab eine Menge zu bedenken, wenn man so viele Leute involviert hat. Kinder, und ihre Herzen, und jeder in meiner Familie [und] seiner Familie, wir haben alle viel zusammen durchgemacht”, so die Sängerin. “Also denke ich, auf eine romantische Art und Weise, wenn man sich so schwer und so unerwartet verliebt - und so spät im Leben - denkt man 'Ich will dich heiraten!' Das ist die erste romantische Reaktion, 'Lass uns heiraten!' Wir haben natürlich immer darüber geredet", erzählte die 51-Jährige im Interview mit der ‘Today’-Show.

Und obwohl sie eine lange Zeit damit verbrachten, die nächsten Schritte ihrer Romanze zu besprechen, freut sich Gwen - die mit ihrem Ex-Mann Gavin Rossdale die Söhne Kingston (14) Zuma (12) und Apollo (sechs) hat - dass Blakes Antrag "natürlich" war.

Showbiz
15.01.2021 · 17:00 Uhr
[0 Kommentare]
 

Spahn: «Noch liegt zu viel Impfstoff im Kühlschrank»

Coronavirus
Berlin (dpa) - Trotz langer Wochen im Lockdown und Fortschritten beim Impfen hat Gesundheitsminister Jens […] (10)

Neue State of Play-Episode startet 23 Uhr

Heute um 23 Uhr mitteleuropäischer Zeit gibt eine neue State of Play -Episode etwa 30 Minuten lang Einblicke in zehn PlayStation 4- und PlayStation 5-Spiele. Dazu gehören Neuankündigungen sowie Spiele von […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News