Gute Daten schieben Dow mit Plus ins Wochenende

Der Dow Jones ging mit einem Aufschlag von 0,40 Prozent bei 28.606,77 Punkten ins Wochenende. Der technologielastige NASDAQ Composite ging daneben mit einem Abschlag von 0,36 Prozent bei 11.671,56 Punkten aus dem Handel.

Als Kursstützen machten Beobachter vor allem gute Einzelhandelsumsätze aus. Diese waren im September mehr als doppelt so stark gestiegen wie erwartet. Die Konsumausgaben sind ein wichtiger Motor der US-Wirtschaft. Zudem hellte sich das von der Universität Michigan erhobene Verbrauchervertrauen im Oktober stärker als erwartet auf. Dagegen blieben Daten zur Industrieproduktion und -auslastung im September hinter den Prognosen von Ökonomen zurück.

Zu den Gewinnern am Parkett gehörte die Boeing-Aktie. Der Krisenjet 737 Max des Flugzeugbauers soll aus Sicht der europäischen Luftfahrtbehörde EASA noch in diesem Jahr wieder abheben dürfen. Damit könnte das seit März 2019 geltende Startverbot für Boeings meistgefragten Flugzeugtyp nach mehr als anderthalb Jahren aufgehoben werden. Luftfahrtbehörden aus aller Welt hatten dem Boeing-Jet nach zwei Abstürzen mit 346 Toten vergangenes Jahr die Zulassung entzogen.

Besitzer der zuletzt gebeutelten Navistar International-Papiere konnten sich über eine deutliche Kurserholung von über 20 Prozent freuen. Die Volkswagen-Nutzfahrzeugholding TRATON gab dem Drängen auf einen etwas höheren Übernahmepreis für den US-Truckhersteller auf den letzten Metern nach. Man habe sich auf die Übernahme der restlichen Navistar-Anteile für 44,50 US-Dollar je Aktie geeinigt, teilten VW und Traton mit. Das Angebot stand zuvor bei 43 Dollar.

Pfizer und BioNTech machen Hoffnung

Sorgen bereitete daneben nach wie vor die Ungewissheit, wann ein tauglicher Corona-Impfstoff zur Verfügung steht. In der laufenden Woche hatten Eli Lilly und Johnson & Johnson die Testreihe für ihre Impfstoffe ausgesetzt. Ein Lichtblick kommt von den Kooperationspartnern Pfizer und BioNTech, die mit ihrem gemeinsamen Corona-Impfstoffkandidaten offenbar gut vorankommen. Der Antrag auf eine Zulassung zur Notfallverwendung des Mittels könnte in den USA bereits bis Ende November eingereicht werden, teilte Pfizer mit. Vorausgesetzt sei, das die derzeit laufenden Studien positive Daten bei Wirksamkeit und Sicherheit des COVID-Impfstoffs lieferten. Beide Aktien gingen mit Gewinnen aus dem Freitagshandel.

/ Dow Jones

Marktberichte
[finanzen.net] · 16.10.2020 · 22:01 Uhr
[1 Kommentar]
 

Verletzte bei Kran-Unfall in München

Kran-Unfall
München (dpa) - Drei Menschen sind bei einem Unfall mit einem Kran auf einer Baustelle in München verletzt […] (00)

Sacha Baron Cohen verblieb für Borat-Sequel fünf Tage lang in seiner Rolle

Sacha Baron Cohen
(BANG) - Sacha Baron Cohen schlüpfte während des Lockdowns für ganze fünf Tage lang nicht aus seiner […] (00)
 
 
Diese Woche
21.10.2020(Heute)
20.10.2020(Gestern)
19.10.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News