Berlin (dts) - Die geplante Einführung der Grundrente kann zu einem Anstieg der in der Statistik ausgewiesenen Altersarmut führen. Nach Einführung der neuen Sozialleistung dürfte die Zahl der Menschen mit Grundsicherung um 70.000 auf knapp 630.000 steigen, berichtet der "Spiegel" in seiner neuen ...

Kommentare

(3) Mehlwurmle · 16. Februar um 10:40
Das kommt davon, wenn man Armut nur als Relation zu einem fiktiven Wert betrachtet. Zumal dieser ja auch noch verfälscht ist, da die großen Einkommen nicht rausgerechnet werden.
(2) LordRoscommon · 14. Februar um 19:20
Das ist dann also die wievielte Statistik, die den Sozialstaat diffamieren soll?
(1) Troll · 14. Februar um 19:02
weil die Grundrente eben nicht so durchkommen soll, wie die Befürworter es gefordert haben. Wenn jeder Rentner komplett ohne Prüfung die Grundrente kriegt, kann man knallhart sagen, daß ein Renter keine Grundsicherungsleistung mehr kriegt.
 
Diese Woche
08.04.2020(Heute)
07.04.2020(Gestern)
06.04.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News