Grünen-Chefin will kontinuierliche Thematisierung der Organspende

Berlin (dts) - Zum Tag der Organspende hat Grünen-Chefin Annalena Baerbock gefordert, das Thema kontinuierlich auf der Tagesordnung im Bundestag zu halten. "Nur so können wir dann auch mehr Leben retten", sagte Baerbock der "Passauer Neuen Presse". Die Aufklärung und das tägliche Werben müssten weitergehen.

"Das Gesetz, das der Bundestag im Januar beschlossen hat, muss jetzt zügig vom Gesundheitsministerium umgesetzt werden." Der zentrale Baustein sei dabei das Onlineregister. "Künftig wird man nicht mehr den Papier-Ausweis in der Tasche tragen müssen, sondern ist digital registriert." Für die Kliniken werde es so im entscheidenden Moment "viel einfacher" sein, zu erkennen, ob jemand seine Bereitschaft zur Organspende erklärt habe oder nicht. Am 16. Januar 2020 hatte der Bundestag für das Gesetz zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende gestimmt.
Politik / DEU / Gesundheit
06.06.2020 · 17:50 Uhr
[6 Kommentare]
 

Rente, Glücksspiel, Einwegplastik: Das ändert sich im Juli

Rente
Berlin (dpa) - Viele Produkte aus Einwegplastik sind in Deutschland ab dem 3. Juli verboten. Ostdeutsche […] (00)

Digital Markets Act – Gemeinsame Position der Europäischen Wettbewerbsbehörden

Die Leiter der im European Competition Network (ECN) organisierten nationalen Wettbewerbsbehörden haben […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News