Berlin (dts) - Die Grünen wollen Klubs und andere Spielstätten für Livemusik unter besonderen gesetzlichen Schutz stellen. Klubs seien Kultureinrichtungen und müssten auch als solche behandelt werden, heißt es in einem Antrag der Grünen-Bundestagsfraktion, über den der "Spiegel" in seiner neuen ...

Kommentare

(5) Mehlwurmle · 16. November um 22:46
Für Clubs mit einem Bestandvertrag sicher schön, aber ein Umzug oder eine Neugründung wird bei Umsetzung der Pläne eher unmöglich werden.
(4) Chris1986 · 15. November um 16:43
Ist das so eine Art Lobbypolitik wie damals mit der Hotelsteuer bei der FDP? Die Forderung für Klubs ist ja schon sehr speziell. Die sollen bloß die Finger aus dem gewerblichen Mietrecht raushalten, da ist man froh, dass man noch frei Verträge gestalten kann, nicht wie im Wohnungsmietrecht.
(3) naturschonen · 15. November um 16:25
oh, diese Ankündigung macht die Suche nach einem Mietobjekt sicher leichter, wir als gemeinnütziger Verein können ein Lied davon singen, wie schwer es ist, etwas zu finden
(2) Muschel · 15. November um 16:15
Der nächste zahnlose Tiger wartet genauso wie die Mieteneinfrierung, bei der sich findige Juristen schon über neue Kunden freuen.
(1) Wasweissdennich · 15. November um 16:12
und was die Clubs heute schützt hindert sie morgen daran einen Mietvertrag zu unterschreiben, aber Hauptsache immer nur auf Sichtweite fahren
 
Diese Woche
16.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News