Grüne kritisieren Regierungspläne zur Lohnfortzahlung

Berlin (dts) - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat Pläne der Bundesregierung, die Lohnfortzahlung für Eltern in der Coronakrise nicht zu verlängern, als "realitätsfremd" kritisiert. "Trotz langsam öffnender Schulen und Kitas ist die Kinderbetreuung für viele noch lange nicht sichergestellt", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). "Die Bundesregierung sorgt jetzt für zusätzliche Verunsicherung und zeigt erneut, dass die Bedarfe von Familien offenbar nicht im Zentrum des Krisenmanagements stehen."

Göring-Eckardt forderte statt dessen mehr Planungssicherheit für Eltern und flexiblere Lösungen bei der Arbeitszeitreduzierung. "Ein Corona-Elterngeld ist überfällig", sagte sie.
Politik / DEU / Familien
15.05.2020 · 12:51 Uhr
[1 Kommentar]
 

Nach Gebäudeeinsturz in Florida könnte Opferzahl steigen

Gebäude-Einsturz nahe Miami Beach
Miami (dpa) - Nach dem Teileinsturz eines zwölfstöckigen Wohnhauses im US-Bundesstaat Florida wächst die […] (03)

Die BILD kommt als Vollprogramm

Am 23. Juni 2021 stimmte die Kommission für Zulassung Aufsicht dem Fernsehvollprogramm BILD zu. Ein erster […] (02)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News