Grüne kritisieren Laschet-Vorstoß für "Brückenlockdown"

Berlin (dts) - Die Grünen haben die Pläne von CDU-Chef Armin Laschet für einen "Brückenlockdown" kritisiert. "Es ist besorgniserregend, dass Laschets Nachdenken über Ostern offensichtlich nur dazu geführt hat, einen neuen Namen für einen Lockdown zu erfinden, statt endlich schnell und konsequent durchzugreifen", sagte der Grünen-Politiker Janosch Dahmen der "Rheinischen Post". Ein neuer Name bedeute noch lange kein konsequentes Handeln, fügte er hinzu.

"Statt jetzt schon wieder auf das erfolglose und inkonsequente Instrument der MPK zurückzugreifen, sollte die Bundesregierung dem Bundestag lieber sofort ein Gesetz vorlegen, mit dem ein bundesweit einheitlicher, wirkungsvoller Lockdown kurzfristig umgesetzt werden könnte", sagte der Grünen-Politiker.
Politik / DEU / Gesundheit
06.04.2021 · 02:00 Uhr
[1 Kommentar]
 

Tod von George Floyd: Schlussplädoyers im Chauvin-Prozess

Prozess
Minneapolis (dpa) - Der Prozess gegen den Ex-Polizisten Derek Chauvin wegen der Tötung von George Floyd […] (00)

Konsolen-Release-Übersicht KW 16 (19.4. – 25.4.2021)

Hier findet Ihr wieder unsere wöchentliche Release-Übersicht für alle Konsolen – wie immer ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne Gewähr. Dienstag, 20.4 .2021 MLB The Show 21 Genre: Sport […] (00)
 
 
Diese Woche
19.04.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News