Grüne: Infektionsschutzgesetz braucht weitreichendere Änderungen

Berlin (dts) - Die Grünen haben die Änderungen der Koalition am Infektionsschutzgesetz als nicht weitgehend genug kritisiert. "Die Pläne der Bundesregierung sind kein ausreichender Damm gegen die dritte Welle. Die Notbremse wird zu spät und zu zögerlich gezogen", sagte Grünen-Gesundheitssprecher Janosch Dahmen der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe).

"Schon unterhalb einer Inzidenz von 100 brauchen wir konsequentere Schutzmaßnahmen. Statt auf symbolpolitische Maßnahmen wie Ausgangssperren zu setzen, wäre etwa ein Testpflicht am Arbeitsplatz oder ein früheres Schließen von Schulen angebracht", sagte Dahmen. Die Grünen würden sich am Mittwoch bei der Abstimmung voraussichtlich enthalten, sofern am Gesetzentwurf nicht noch weitere Änderungen vorgenommen würden.
Politik / DEU / Gesundheit
19.04.2021 · 17:12 Uhr
[2 Kommentare]
 

Großbritannien wird wieder als Risikogebiet eingestuft

Risikogebiet Großbritannien
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung stuft Großbritannien trotz niedriger Infektionszahlen ab Sonntag wieder […] (05)

Apple M1 iMac bis zu 56 Prozent schneller als 21,5 Zoll iMac 2019

Die ersten Apple M1 iMacs werden kommende Woche an die Vorbesteller ausgeliefert und jetzt erschienen Ergebnisse eines Geekbench Benchmarks. Die Resultate stammen offenbar von Nutzern, die Testmaschinen […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News