Berlin (dts) - Die Grünen haben mit Blick auf den Einsatz von Sicherheitskräften gegen Demonstranten in Hongkong von der Bundesregierung den sofortigen Stopp der militärischen Zusammenarbeit mit China gefordert. "Die Bundeswehr muss die Ausbildung chinesischer Soldaten umgehend einstellen", sagte ...

Kommentare

(3) flowII · 17. November um 15:22
Für einen Soldaten ist laut "Bild am Sonntag" eine Fachausbildung für "Presse und Öffentlichkeitsarbeit" vorgesehen. ... ist die bei der bw oder bei der bild .oO ich frag ja blos
(2) ehrrol · 17. November um 15:17
Da behaupten die grünen mal wieder irgendwas und meint, die Leute glauben das einfach so. Entweder sind die so dumm, oder halten die Wähler für so dumm. Oder meinen sie, dass man einfach die wahrheit weglassen keine Lüge ist? Soll Deutschland lieber ständig den Zahlmeister spielen und Millionen überweisen und personal schicken, wenn in China was passiert? Die Hilfe vor Ort ist entscheidend und nicht die, die erst viel später kommt, wenn es eine Katastrophe gibt. Ausbildung zum Leben retten nützt
(1) Joywalle · 17. November um 15:06
"Wenn die Bundesregierung einerseits China zur Einhaltung von Menschenrechten ermahnt und andererseits deren Offiziere ausbildet als sei nichts gewesen, dann macht sie sich selbst unglaubwürdig" - heuchlerisches Gesabber und regelmässig Rüstungsexporte nach Arabien absegnen, quasi in den Quell der Menschenrechte.
 
Diese Woche
12.12.2019(Heute)
11.12.2019(Gestern)
10.12.2019(Di)
09.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News