Berlin (dts) - Die Grünen hoffen durch die Regenbogenfarben-Debatte im Fußball auf wachsende Solidarität mit Homosexuellen und transgeschlechtlichen Menschen und damit auf die Abschaffung des 40 Jahre alten Transsexuellengesetzes in Deutschland. Das Gesetz sei "menschunwürdig" und müsse durch ein ...

Kommentare

(1) deBlocki · 23. Juni um 09:16
Die Sexualität eines jeden sollte politisch überhaupt keine Rolle spielen, solange kein anderer zu schaden kommt. Und wer sich davon gestört fühlt, wenn sich beispielsweise eine gleichgeschlechtliches Paar öffentlich küsst, der hat das Problem - nicht das Paar.
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.07.2021(Heute)
26.07.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News