Berlin (dpa) - Die Hitzewelle hat Deutschland zum Temperatur-Hotspot in Europa gemacht. Auf Hitze und Unwetter müssen sich die Menschen im Land auch am Wochenende einstellen. Bis zu 37 Grad erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag im Osten des Landes. Besonders an den Küsten bleibt es ...

Kommentare

(22) bs-alf · 18. Juni um 21:45
Wird Zeit das es regnet 8)
(21) Dark_Devil · 18. Juni um 20:28
:-)) Mir ging es gestern genauso. Ich war gestern bei Netto und Aldi (die beiden sind bei uns hier direkt nebeneinander) und am meisten war ich an den Kühltheken, war sehr angenehm. Bis ich mit einkaufen fertig war und wieder nach Hause laufen musste. ;-)
(20) usernummer · 18. Juni um 19:56
Also ich war heute nachmittag ganz lange im LIDL und hab mir ausgiebig die schönen Produkte am Kühlregal angesehen :-)
(19) Dark_Devil · 18. Juni um 18:37
@18 Dann kannst Du Dir genau vorstellen, wie mein Mann sich derzeit fühlt. Er arbeitet auch bei VW ( in Sachsen). Plus auch die ganzen Zulieferfirmen, die es bei uns gibt, arbeiten auch alle 3 schichtig, wie auch mein Nachbar. Bei solchen Temperaturen ist es grenzwertig für die Gesundheit.
(18) Stiltskin · 18. Juni um 18:28
@17: Bezüglich der Schichtarbeiter kann ich Dir nur beipflichten. Ich habe 36 Jahre Schicht im Volkswagenwerk Salzgitter gemacht. Insbesondere während der Spätschicht, wenn im Sommer Temperaturen von mehr als 45 Grad in den Werkshallen vorherrschten, und zudem die warme Abluft der Schaltschränke und Emulsionsausdünstungen das ganze fast unerträglich machten, gab es oft Kollegen mit Kreislsufproblemen. Ich habe aufgeatmet, als ich meinen letzten Arbeitstag bei VW hatte.
(17) Dark_Devil · 18. Juni um 18:16
@14 Und die Schichtarbeiter. Mittagschicht (von 14 Uhr bis 22 Uhr) kommt derzeit echt gut. :-( Früh- und Nachtschicht ist nur um wenig erträglicher, da die Hallen sich ja nicht so schnell abkühlen, es staut sich nur die Wärme. Mein Mann "jubelt" derzeit. :-(((
(16) Kastanie · 18. Juni um 18:01
Im Winter hasse ich meine kühle Wohnung - im Moment feier ich sie ^^
(15) KonsulW · 18. Juni um 17:57
Eine Ankündigung wäre schon nicht schlecht, so 25 Grad reicht.
(14) Stiltskin · 18. Juni um 17:18
So lange man keine schwere körperliche Arbeit verrichtet, mögen auch Temperaturen jenseits der 25 Grad zu ertragen sein. Aber kaum einer denkt an alle, die sich die Arbeitszeit nicht aussuchen können, die dann, wenn wir die Füße hochlegen, im Biergarten/ Freibad sitzen oder ein Eis schlecken, unterwegs sein müssen. Feuerwehren, Rettungsfahrzeuge, Polizei, Krankenhäuser, Trucker die die Märkte mit allen Dingen des täglichen Bedarfs versorgen- ihnen allen gilt mein besonderer Respekt und Dank.
(13) pullauge · 18. Juni um 17:09
so bis 27° geht auch noch
(12) SchwarzesLuder · 18. Juni um 17:03
Mir würden 25 Grad reichen!
(11) mesca · 18. Juni um 17:02
@10 mir wären 24 Grad auch genug. Früher hat mir sowas nix ausgemacht, aber heute ächze ich doch erheblich :-(
(10) Pyrolatox · 18. Juni um 16:50
einfach zu heiss - bei 30° tät mir reichen :-)
(9) pullauge · 18. Juni um 16:50
bis zur nächsten Eiszeit ist es ja noch etwas hinne
(8) Stiltskin · 18. Juni um 16:42
Und wenn es jetzt neben der brütenden Hitze auch noch ausgiebige Regenfälle geben würde, hätten wir ein schwüles Wetter, dass jedem der Probleme mit dem Kreislauf hat, vor massive gesundheitliche Risiken stellt. Diese Wetterkapriolen werden sicher noch zunehmen, und selbst wenn es manch einer nicht sehen will, es dürfte sich um deutliche Anzeichen eines Klimawandels handeln. Ausbleibende Regenfälle dürften unsere Wasserversorgung zunehmend zu einem Problem werden lassen.
(7) Stiltskin · 18. Juni um 16:36
Dieser brütenden Hitze kann man kaum positives abgewinnen.Betreiber von Biergärten, Eisdielen oder Freibädern dürften steigende Umsätze nicht ungelegen kommen. Aber nun steigt die Brandgefahr, kleine Flussläufe trocknen aus. Und was mir sauer aufstößt, überall wo eine Grünfläche Platz bietet, wird gegrillt, getrunken- was an und für sich nicht schlimm ist. Schlimm ist aber, dass es an diesen Plätzen danach aussieht, als sei eine Horde Wildschweine durchgezogen. Abfall mitnehmen? Fehlanzeige!
(6) ticktack · 18. Juni um 15:20
Ich sehne mich nach einem schmuddeligen Novembertag: 2 Grad und und Siffewetter.
(5) HerrLehmann · 18. Juni um 09:09
@1 Superidee. Jetzt Regen und dann weiterhin um die 30 Grad. Dann macht's erst richtig Spaß mit der Hitze.
(4) Folkman · 18. Juni um 08:56
Noch kein Sommeranfang, und schon die erste Hitzewelle, hier im Osten, wo bereits vielerorts höchste Waldbrandstufe herrscht, mit voraussichtlich 6 Tagen am Stück (von Mi. bis Di.) sogar ungewöhnlich lang und ausgeprägt. Mit normalen Wetterkapriolen hat das alles nichts mehr zu tun :-/
(3) KonsulW · 18. Juni um 08:01
Dann soll es lieber auch mal ein bisschen regnen.
(2) nadine2113 · 18. Juni um 06:57
"Ein besonderes Problem sind Einweggrills, die vielfach zurückgelassen werden." Die Dinger sollten verboten werden! Aber auch anderer Müll, wie Glasflaschen, Dosen, Papiertücher und Hundekot, versauen einem jeden Spaß am Waldspaziergang.
(1) pullauge · 18. Juni um 06:28
lass es regnen
 
Suchbegriff

Diese Woche
29.07.2021(Heute)
28.07.2021(Gestern)
27.07.2021(Di)
26.07.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News