Washington (dts) - Die 16-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg hat am Freitag erstmals vor dem Weißen Haus in Washington demonstriert. Vor dem Dienstsitz von US-Präsident Donald Trump, den sie ausdrücklich nicht persönlich treffen will, hielt sie ihr mittlerweile weltberühmtes Pappschild mit der ...

Kommentare

(12) ehrrol · 13. September 2019
@11 heutzutage demonstriert man ja dafür, die Atomkraftwerke zu erhalten, da so Co2 gespart wird. Und Deutschland kauft dann von Russen AKW die Co2 Zertifikate, damit man besser da steht
(11) flapper · 13. September 2019
wir haben in der Jugend gegen die AKWs demonstiert @10
(10) Marc · 13. September 2019
@6 Wofür bist Du denn in Deiner Jugend mal auf die Straße gegangen? Hast Du Dich nicht mal für etwas stark gemacht?
(9) ehrrol · 13. September 2019
Und was wird bewegt. Nichts, nur der hintern von paar Kindern wandern von A nach B. Und um nach A zu kommen wird man per SUV von Mutti 100 km weit gefahren
(8) naturschonen · 13. September 2019
@6 weil es beeindruckend ist, dass die Jugend was bewegt, während wir uns viel zu viel gefallen lassen und immer meinen, wir wären machtlos..
(7) flapper · 13. September 2019
@6 der Sesselpupser Trump
(6) Friedrich1953 · 13. September 2019
Warum muss jeder Schritt von Thunberg kommentiert werden? Ein paar hundert Personen in Washington - dafür steht Trump nicht einmal vom Essen auf!
(5) naturschonen · 13. September 2019
sie will auch keine direkte Konfrontation mit Trump - hier es in einer anderen News
(4) flapper · 13. September 2019
bis die Nachrichten über den Teich kommen
(3) wechselfrau · 13. September 2019
ob das dem Donald gefällt
(2) naturschonen · 13. September 2019
Mutiges Mädel, hoffentlich erreicht sie was
(1) flapper · 13. September 2019
lange nix gehört von Greta
 
Diese Woche
22.01.2020(Heute)
21.01.2020(Gestern)
20.01.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News