Berlin (dpa) - Die Auflagen für den grenzüberschreitenden Reiseverkehr werden immer strenger. Die Bundesregierung verschärfte am Sonntag die Grenzkontrollen und Einreiseregeln, um die grenzüberschreitende Verbreitung des Coronavirus weiter einzudämmen. Für insgesamt fast 30 Länder mit besonders ...

Kommentare

(12) 1rudi · 06. Februar um 12:38
Das hätte man schon vor einem Jahr machen sollen. Oder was meint ihr?
(11) slowhand · 24. Januar um 19:38
@10 Ich brauche im Winter auch keine Gurken und Tomaten. Winterzeit ist Kohlzeit, und den gibt es regional. Auch Äpfel aus der Region gibt es ausreichend. Ich hätte da kein Problem wenn nichts mehr aus Spanien oder Portugal käme.
(10) thrasea · 24. Januar um 16:24
@9 Nein, für den Österreicher nicht. Für Menschen aus "Hochrisikogebieten" wird es schon schwerer – beispielsweise für Menschen aus Tschechien oder LKW-Fahrer aus Spanien und Portugal. Es wird schon davor gewarnt, dass diese Verschärfung für leere Obst- und Gemüseregale sorgen könnte.
(9) ausiman1 · 24. Januar um 16:14
@8) Also kein Problem für den Österreicher !
(8) thrasea · 24. Januar um 16:04
@7 Soweit ich das beurteilen kann: Ja. Warum auch nicht? Ein Metzger mit seinem Verkaufswagen dürfte unter die definierten Ausnahmen der Bayerischen Einreise-Quarantäneverordnung fallen, konkret unter § 2 (2) 2. und/oder § 2 (2) 4. b)
(7) ausiman1 · 24. Januar um 15:55
Darf ein Metzger aus Österreich mit seinem Verkaufswagen von Österreich nach Bayern auf den deutschen Bauermarkt fahren und seine Würste und Fleisch dort jetzt verkaufen ?
(6) KonsulW · 24. Januar um 11:27
Da kann man nur hoffen, dass es hilft die Infektionszahlen zu senken.
(5) Pontius · 24. Januar um 09:28
"Das sind Länder mit deutlich höheren Infektionszahlen als in Deutschland." Anfang des Jahres stand Deutschland selber noch kurz vor den 200.
(4) Sonnenwende · 24. Januar um 08:43
Hätte vielleicht früher kommen sollen, aber hinterher ist man immer klüger...klingt jedenfalls nach einem guten Plan.
(3) KonsulW · 24. Januar um 07:38
Strengere Einreiseregel hätte es schon viel früher geben sollen.
(2) nadine2113 · 24. Januar um 07:33
Marc, Du glaubst nicht, wieviele egoistische Ignoranten jetzt noch touristisch unterwegs sind. Aber es gibt auch viele Geschäftsreisende, die nicht auf den persönlichen Kontakt verzichten wollen.
(1) Marc · 24. Januar um 05:26
Gerade durch die Welt reisen? Gar kein Bock :P