Goop vs. Poosh? Gwyneth Paltrow will keinen Zickenkrieg mit Kourtney Kardashian

Gwyneth Paltrow
Foto: BANG Showbiz
Die Schauspielerin findet es "patriarchalisch", von einem Wettbewerb zwischen ihr und dem Reality-Star zu sprechen.

(BANG) - Gwyneth Paltrow betont, dass sie Kourtney Kardashian nicht als Konkurrentin betrachtet.

Von wegen Zickenkrieg: Die Oscar-Preisträgerin will sich nicht gegen die Reality-TV-Darstellerin aufhetzen lassen. Beide Stars sind erfolgreiche Unternehmerinnen und leiten ähnliche Firmen. Gwyneth rief 2008 die Wellness- und Kosmetikmarke Goop ins Leben, während Kourtney 2019 mit Poosh ein ähnliches Projekt startete. Allerdings will die Schauspielerin nichts davon wissen, dass sie mit dem ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Star in direkter Konkurrenz steht.

„Diese Idee, dass Frauen im Wettbewerb stehen müssen, ist ein Erbe des Patriarchats. Es gibt Platz für jede Frau, um ihre Träume zu erfüllen“, betonte sie bei einer Frage-Antwort-Runde auf Instagram Live. Die 49-Jährige räumte allerdings ein, dass sie diesem falschen Konkurrenzdenken in der Vergangenheit „zum Opfer gefallen" war. Glücklicherweise habe sich ihre Sicht darauf aber radikal verändert. „Jetzt freue ich mich so sehr, wenn ich neue Wellness-Unternehmen sehe. Es gibt einen Platz für uns alle. Kourtney Kardashian ist eine wirklich gute Person“, betonte die ‚Iron Man‘-Darstellerin. Ihrer Showbusiness-Kollegin wünscht Gwyneth also nur das Beste für die Zukunft – und Kourtney ihr umgekehrt sicher genauso.

Showbiz
23.05.2022 · 07:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Schaade: Eindämmung der Affenpocken kann Wochen dauern
Berlin (dpa) - Das Robert Koch-Institut (RKI) geht von weiter steigenden Infektionszahlen bei […] (02)
«Alan Wake»-Showrunner steigt aus
Bild: Quotenmeter Die AMC-Serie Alan Wake hat nach dem Ausstieg des zuvor angekündigten Showrunners […] (00)
 
 
Suchbegriff