Budapest (dpa) - Das freundliche Lächeln von Marco Rose bei der Verabschiedung von seinem Kollegen Pep Guardiola hatte weniger mit der zuvor erlittenen 0: 2 (0: 1)-Niederlage gegen Manchester City zu tun. Nach dem ersten Aufeinandertreffen der beiden Trainer in der Champions League hatte der ...

Kommentare

(10) sumsumsum · 27. Februar um 14:18
wenn gemogelt wird kann das auch anders aussehen
(9) 17August · 25. Februar um 18:18
Kopf hoch, wird schon noch!
(8) rak09 · 25. Februar um 16:57
@6 Das können sich Spieler in dieser Zeit garnicht erlauben, nur weil der Trainer geht schlechter zu spielen. Da würde Eberl schon schnell reagieren. Ich denke die nun sind halt alle wegen der vielen Spiele zu sehr platt.
(7) Fulton1002 · 25. Februar um 14:00
@ 6 Sehe ich auch so, M.Rose seine Ankündigung zum Wechsel war m.M.n. viel zu früh - das wird sich in den kommenden Spielen sicher auch in einer weiter abfallenden Spielleistung andeuten, für etliche Spieler war es ein gewaltiger Schock.
(6) KonsulW · 25. Februar um 10:15
Vielleicht kann der Trainer die Mannschaft auch nicht mehr richtig motivieren.
(5) rak09 · 25. Februar um 10:13
@ Marc ja das stimmt aber 0:2 ist ja kein so schlechtes Ergebnis, da haben andere ganz anders verloren!
(4) Marc · 25. Februar um 10:04
Gladbach hat aber auch gerade ne richtige Formkrise...
(3) rak09 · 25. Februar um 09:59
@ 1 sorry aber das ist total überzogen! Dir ist schon bekannt wer 1. in England istt was die für Spieler ausgeben / haben? Wenn ja ist deine Aussage sowas von daneben! Die haben auch noch mehr Topspieler ( De Breune ) zb aber zur Zeit verletzt! Die sind in der jetzigen Form Top Favorit!
(2) Fromm · 25. Februar um 09:02
Das wird sehr schwer im Rückspiegel, aber vielleicht werden die Borussen unterschätzt.
(1) Grizzlybaer · 25. Februar um 08:47
Da beweist sich eben wieder, dass die meisten Teams der Bundesliga eben nur Mittelklasse in Europa sind.