Der im Kino gefloppte Sci-Fi-Film «Ghost in the Shell» mit Scarlett Johansson fuhr bei ProSieben insgesamt sehr gute Zahlen ein. Ein Budget von 110 Millionen Dollar. Superstar Scarlett Johansson in der Hauptrolle. Ein weltberühmter Manga und seine ebenso berühmte Anime-Adaption als Vorlagen. Und ...

Kommentare

(1) DerTiger · 28. Oktober um 00:04
Ganz ehrlich: Wirklich prickelnd fand ich den Film nicht. Und allein aus dem Umstand, dass es sich um ne "Anime Animation" handelt, muss man nicht schlussfolgern, dass es auch wirklich ein guter Film wird. Ich bin mir also auch nicht sicher, ob sich die Zuseher am Ende des Abends wirklich gut unterhalten fühlten...;-)