Gewerkschaften wollen beim Wiederaufbau nach Corona mitbestimmen

Berlin (dts) - Die Gewerkschaften fordern beim Wiederaufbau der europäischen Wirtschaft nach der Corona-Pandemie ein Mitspracherecht. "Schon angesichts der Summen, über die derzeit verhandelt wird, ist eine demokratische Beteiligung bei der Verwaltung des Aufbaufonds unbedingt geboten", schreibt DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Rundschau". Der EU-Gipfel am Wochenende soll über den kommenden Haushalt der Gemeinschaft und die Aufbauhilfen beraten.

Körzell forderte eine breite Debatte im europäischen und in den nationalen Parlamenten. Weiter schreibt er: "Die Sozialpartner sollten dabei ein Mitspracherecht haben." Beispielhaft dafür seien die EU-Strukturfonds, bei deren Verwaltung die Gewerkschaften, die Arbeitgeber und die öffentlichen Verwaltungen "eine tragende Rolle" spielten.
Politik / DEU / Wirtschaftskrise
16.07.2020 · 09:04 Uhr
[4 Kommentare]
 

«Der Schmerz hört nicht auf»: Nach der Amokfahrt von Trier

Mutter trauert um bei Amokfahrt getötete Tochter
Trier (dpa) - Die weiße Kerze in der Laterne im Garten brennt Tag und Nacht. «Für Katja. Wir vermissen sie […] (06)

Review: Lacuna – Tiefgründige Ermittlungen bis in die Vergangenheit

Dieses Review wird anders, als viele von mir zuvor. Während ich diese Zeilen schreibe, läuft im […] (00)
 
 
Suchbegriff