Gewerkschaften erwarten nach «Autogipfel» schnelles Handeln

Berlin (dpa) - Nach einem Spitzentreffen zur Autoindustrie im Kanzleramt haben Gewerkschaften schnelle Schritte der Politik gefordert, um den Umbau der Branche zu erleichtern. Er erwarte «in Kürze konkrete Ergebnisse» etwa zur Qualifizierung von Mitarbeitern und zur Erleichterung von Kurzarbeit, sagte IG-Metall-Chef Jörg Hofmann. Man habe überlegt, wie man die Mobilitätswende schaffen könne, «ohne, dass Beschäftigte unter die Räder kommen», und ohne industrielle Wüsten in Regionen, die vom Verbrennungsmotor abhängen.

Bundesregierung / Arbeitsmarkt / Deutschland
15.01.2020 · 19:43 Uhr
[0 Kommentare]
 

Merz hält Absage des CDU-Parteitags noch nicht für endgültig

Friedrich Merz
Berlin (dpa) - Der CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz rechnet sich Chancen aus, dass der vom […] (00)

Timothée Chalamet: Bob-Dylan-Biografie vorerst auf Eis gelegt

Timothée Chalamet
(BANG) - Timothée Chalamets Biopic über die Musiklegende Bob Dylan soll sich verzögern. Der 24-jährige […] (01)
 
 
Diese Woche
28.10.2020(Heute)
27.10.2020(Gestern)
26.10.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News