Hamburg (dpa) - Getreideexperten beobachten «teilweise historische Preisausschläge» bei Getreide, Mais und Ölsaaten wie Raps - möglicherweise mit Folgen für die Verbraucher. «Wenn sich die Preise noch eine Weile so halten für Pflanzenöle und für Getreide, dann wird sich das innerhalb einiger Monate ...

Kommentare

(7) wimola · 15. Mai um 20:10
@6) Danke für den Tipp. Man kann nicht sorgsam genug sein. *lol
(6) bs-alf · 15. Mai um 20:06
Dann mal schnell noch Brot holen und zum Klopapier legen. 8)
(5) nowitzki-fan · 15. Mai um 19:25
kein wunder das die Produktion in Deutschland zurückgeht, wir Landwirte werden durch sinnlose auflagen mittlerweile am produzieren gehindert. da muss mann sich nicht wundern wenn immer mehr Nahrungsmittel aus der ganzen Welt importiert werden, natürlich gelten die ganzen Vorschriften nicht für die Importware.
(4) Wasweissdennich · 15. Mai um 14:43
Der Inflationszug rollt und ist nicht mehr aufzuhalten, die Großhandelspreise sind um 7,2 Prozent gestiegen und werden an den Verbraucher weiter gereicht
(3) sumsumsum · 15. Mai um 14:04
bei einigen preiserhöhungen bekomme ich auch ausschläge^^
(2) KonsulW · 15. Mai um 13:57
Dann wird die Inflationsrate wohl weiter steigen.
(1) alx2000 · 15. Mai um 13:36
Hoffentlich berichtet der "Verein der Getreidehändler " dann im Jahresbericht auch, dass die Erzeuger erneut weniger verdient haben pro Tonne als im Jahr zuvor und dass die Gewinne der Zwischenhändler erneut gestiegen sind.
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.06.2021(Heute)
22.06.2021(Gestern)
21.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News