Gesundheitsökonom fordert Modelle für mögliche Impfstoff-Verteilung

Bielefeld (dts) - Der Gesundheitsökonom Wolfgang Greiner fordert die Bundesregierung auf, Konzepte für eine mögliche Verteilung eines Corona-Impfstoffs zu erarbeiten. "Natürlich wird es für die Produktionsweise nicht möglich sein, mit einem Schlag die gesamte Bevölkerung eines Landes oder sogar weltweit entsprechend zu versorgen. Und dann müssen zum Beispiel Risikogruppen, aber auch medizinisches Personal am Anfang bevorzugt werden, vielleicht auch bestimmte Verantwortungsträger", sagte Greiner am Samstag dem Deutschlandfunk.

Und weiter: "Das sind alles Dinge, die sich herausstellen, wenn man die Daten zusammenführt und dann die Modelle prüft, wie man zu einer möglichst guten Abdeckung kommt, wie die Pandemie effektiv bekämpft werden kann." Wenn medizinische Güter knapp seien, könnten die "Instrumente der Marktwirtschaft natürlich nicht wirken", so der Ökonom. "Wir haben aber dazu auch Kosten-Nutzen-Analysen gemacht, die im Grunde herausfinden sollen, welche Gruppen davon besonders profitieren würden, und dann eine Impfempfehlung abzugeben."
Politik / DEU / Gesundheit
01.08.2020 · 20:21 Uhr
[15 Kommentare]
 

Ärzte warnen vor kommerziellen Motiven bei Klinik-Reformen

Krankenhaus
Berlin (dpa) - In der Diskussion um eine Reform des Klinik-Angebots in Deutschland hat Ärztepräsident […] (03)

Neuer Apple iMac 27 Zoll mit bis zu 128 GB RAM

Am gestrigen Dienstag kündigte Apple einen neuen 27 Zoll iMac mit bis zu 128 GB RAM, 1080p Webcam, True Tone, einem schnellen Intel Core Prozessor der zehnten Generation und AMD Grafikkarte an. Der neue […] (01)
 
 
Diese Woche
05.08.2020(Heute)
04.08.2020(Gestern)
03.08.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News