Gericht lehnt Freilassung von Assange ab

London (dts) - Wikileaks-Gründer Julian Assange muss im Gefängnis bleiben. Das entschied ein Londoner Gericht am Mittwoch. Die zuständige Richterin lehnte einen Antrag auf Kaution ab.

Erst am Montag war vom gleichen Gericht ein US-Auslieferungsantrag für Assange abgelehnt worden. Die zuständige Richterin hatte die Entscheidung mit Risiken für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Angeklagten in den Vereinigten Staaten begründet. Das Auslieferungsverfahren ist allerdings noch nicht beendet, da die USA Berufung einlegen wollen. Das Gericht begründete die Ablehnung der Kaution mit einer bestehenden Fluchtgefahr. Assange habe schon früher gegen Kautionsauflagen verstoßen, hieß es.
Politik / Großbritannien / USA / Justiz
06.01.2021 · 12:49 Uhr
[0 Kommentare]
 

Zeit und Mehl im Überfluss: Brotbacken als Corona-Trend

Brotbacken als Corona-Trend
Berlin/Hamburg (dpa) - In heimischen Küchen wird derzeit so viel Teig geknetet, gefaltet und gedehnt wie […] (14)

Casey Affleck: Er ist begeistert von Bens Ex!

Casey Affleck
(BANG) - Casey Affleck, der Bruder von Ben Affleck, findet, dass Ana de Armas ein "guter Fang" ist und […] (01)