Frankfurt/Main (dpa) - Mitten am Tag ist ein Geldbote vor einem Möbelhaus in Frankfurt am Main überfallen und angeschossen worden. Der Bote kam aus einem Seiteneingang von Ikea, als er von einem Mann angegriffen wurde. Der Mann entriss dem 56-Jährigen eine Geldkassette, die er bei sich trug. Nach ...

Kommentare

(20) alx2000 · 11. November um 11:41
@19 Die Arbeitgeber und die BG haben da klare Vorgaben: ein Fahrer, ein Bote ...außer die zu transferierende Menge ist nicht durch einen MA sicher bewegbar. Einen zweiten Boten gibt es schon sehr lange nicht mehr standartmässig - war einfach zu teuer. @9 Gerade bewaffnete Kräfte müssen Impuls- und Emotionshandlungen wegdrücken - die Anweisung lautet aus gutem Grund: kein Kampf für Geld und Wert ...das Risiko ist einfach zu unkalkulierbar...und unter 7m ist ne Pistole eh sinnfrei.
(19) Mehlwurmle · 10. November um 11:48
@4: Also die Sicherheitsfirma die bei mir in der Firma immer vorbeikommt, die sind in all den Jahren immer im Doppelpack unterwegs. Ich dachte eigentlich das wäre so auch Standard/Vorschrift?!
(18) thrasea · 09. November um 21:35
@15 Ich dachte eigentlich, ich hätte mich einigermaßen sachlich ausgedrückt. Dir fällt nichts besseres ein, als mit einer 0er-Bewertung zu antworten. "na musstest du als Anhänger für deinen Vorbeter Partei ergreifen? sowas von erbärmlich" Da schreibst du wohl über dich selbst, oder? Hast du schon einmal in den Spiegel geschaut? Was reitet dich nur?
(17) thrasea · 09. November um 21:17
@11 Ich wundere mich ein bisschen, dass ausgerechnet du nach einer Kinderstube fragt und "von Zorn nur so durchfressen" schreibst. Ganz ehrlich: Wenn man die 16 Beiträge hier liest, trifft das nur auf dich zu. Probiere es in Zukunft vielleicht doch mal sachlich. @10 hat @8 nicht widersprochen, lies noch einmal genau. Wenn man schon so derbe schimpft, sollte es doch wenigstens berechtigt sein.
(12) bs-alf · 09. November um 20:45
@8 - Danke für die sachliche Info +
(9) Troll · 09. November um 18:34
@4: Ich glaube nicht, daß es mit unaufmerksamkeit bei der Unterweisung zu tun hat. Wenn jemand versucht, einem etwas zu entreißen, reagiert man doch reflexartig und will es nicht hergeben. Daß es dabei gleich zu einer Schießerei kommt, erwartet man ja nicht. Ich bin zwar kein Geldbote, aber so, wie ich mich kenne würde ich mich auch darauf konzentrieren, die die Sache zu schützen, derer ich beraubt werde, auch wenn das vielleicht nicht immer der beste Weg ist.
(8) Alle1908 · 09. November um 17:23
@6 Das mit der Handschelle war früher! Heute haben die Profi-unternehmen einen Handschutz, in dem der Koffer und die Hand des Boten zusammen geschlossen sind. Öffnen kann man den nur im Geldtransporter, sollte der mit Gewalt geöffnet werden gibts Sirenen-Alarm und evt. wird auch das Geld im Koffer markiert! Leider gibt es da keine Bilder zu im Web, aus Sicherheitsgründen denke ich
(7) Sonnenwende · 09. November um 16:59
Wahrscheinlich hat der Geldbote einfach reflexartig reagiert, es ist schwierig zu sagen, dass man dem Dieb die Kassette hätte überlassen sollen, in so einer Situation reagiert man nicht immer besonnen.
(6) Spock-Online · 09. November um 16:26
Ich hätte mit Sicherheit nicht um das Geld "gerangelt". Der Boss ist versichert. @3 Du schaust zu viel TV
(5) Shoppingqueen · 09. November um 16:24
Wegen dem Geld sein Leben riskieren - nicht im Traum!!! Das ist alles versichert, aber die Gesundheit/Leben gibt es nicht zurück.
(4) alx2000 · 09. November um 16:17
Da hat jemand aber bei der letzten Unterweisung nicht gut zugehört - die Dienstanweisung lautet: Geldbombe abgeben, freundlich bleiben, Augen auf und Details merken ... kein Waffengebrauch, kein Handgemenge, kein Widerstand! Ich habe diese Unterweisung selbst schon einige Male gehalten und glaubt mir, der Mann bekommt nach seiner Genehsung kein Lob vom Chef! Gute Besserung an den Geld-& Wertboten ...möge er ohne bleibenden Schaden gesund werden.
(3) bs-alf · 09. November um 16:15
Schlimme Sache, ich dachte die Geldkassetten sind mit einer Kette am Handgelenk verbunden ?
(2) KeineAngst · 09. November um 16:10
Dem Boten alles gute
(1) Gertrud · 09. November um 16:08
Hoffentlich wird er wieder.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News