Hamburg (dpa) - Die meisten Zuschauer waren schon gegangen, als Hansi Flick mit seinem Kumpel Lothar Matthäus am Spielfeldrand des Hamburger Volksparkstadions stand. Der Bundestrainer gestikulierte und deutete immer wieder auf den Rasen. Als würde er dem als RTL-Experten angereisten Matthäus noch ...

Kommentare

(10) AS1 · 09. Oktober um 13:59
Guter Auftritt mit sehr viel Dominanz und gefühlten 80 Prozent Ballbesitz, aber den bereits leider üblichen Schwächen in der Restverteidigung. Verdienter, wenn auch sehr mühsamer Sieg. Die wirklich passende Balance zwischen Angriffsfussball und funktionierender Restverteidigung ist allerdings noch nicht gefunden.
(9) Bernie110181 · 09. Oktober um 12:22
Noch 1 Sieg gegen Nordmazedonien und man kann für Katar planen.
(8) 17August · 09. Oktober um 11:24
@7, hätte ich nicht gedacht
(7) storabird · 09. Oktober um 11:04
@6 Dann zuerst bei Berlin anfangen. Da ist die Heimbilanz deutlich schlechter (46 Spiele, 18 Siege).
(6) 17August · 09. Oktober um 11:00
@5, siehste: Niederlagen gegen die DDR, Nordirland, Unentschieden gegen Malta (o.s.). Man hat lange überlegt, in Hamburg keine Länderspiele mehr auszutragen wegen der schwachen Heimbilanz dort.
(5) storabird · 09. Oktober um 10:56
@1 Warum das denn? Es wurden von 35 Länderspiele in Hamburg 20 gewonnen.
(4) Wikinger_de · 09. Oktober um 10:14
Sie waren fleissig und haben ständig die Chance zum Tor gesucht- Es ist noch nicht alles Gold, aber die jungen Spieler machen Spaß und ich schaue wieder gerne zu. Sie werden sicherer und das Zusammenspiel wird noch besser. Ja, man muss auch mal einen Sieg erzwingen, das gehört dazu.
(3) gustav34 · 09. Oktober um 08:50
Hauptsache 3 Punkte
(2) KonsulW · 09. Oktober um 08:30
Ein knapper Sieg ist auch gewonnen.
(1) 17August · 09. Oktober um 06:05
Ein Sieg in Hamburg? Das dürfte in die Analen des DFB eingehen!
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News