Berlin (dpa) - Im Ringen um einen Bundesliga-Neustart muss sich der deutsche Profifußball weiter in Geduld üben. Mit dem Beginn von flächendeckenden Corona-Tests zündeten die Erst- und Zweitligisten zwar die nächste Vorbereitungsstufe für die ersehnte Wiederaufnahme des seit Mitte März ausgesetzten ...

Kommentare

(10) Marcoblue · 04. Mai um 15:57
@9: Man sollte da schon Unterschiede machen. Sportarten bei dem es keinen direkten Kontakt geben muss, (z.B. Tennis, Golf, ...) sollte man viel früher freigeben, wie den Kontaktsport (z.B. Fußball, Handball, Karate, ...)!
(9) Dschungeltowner · 02. Mai um 20:32
Entweder alle, oder keiner! Aber interessiert mich so oder so nicht der Sport.....
(8) Grizzlybaer · 02. Mai um 09:47
Nachdem bei der Kölner Mannschaft 3 positiv getestet wurden müssten die anderen auch in die Quarantäne. Mal sehen wie die Tests bei den anderen Mannschaften aussehen!
(7) gabrielefink · 01. Mai um 16:04
Mag ja sein, dass Fußball des Deutschen Liebling ist, aber bei anderen Profisportarten geht es genauso um Arbeitsplätze. Warum dürfen die nicht unter den gleichen Bedingungen weiter machen?
(6) Grizzlybaer · 01. Mai um 10:25
1 Ich glaube nicht, dass schon was entschieden ist. Denn die öffentliche Kritik hält sich ja auch in Grenzen. Fußball ist eben des Deutschen liebstes Kind und deshalb sind eben viele dafür! Mal sehen wie es ausgeht!
(5) Brisco82 · 01. Mai um 01:10
Bevor Sie Fußball erlauben, sollten Sie zumindest die Einzel- oder Paarsportarten erlauben. (Tennis, Squash, Golf, Segeln, Wasserski, etc.) Alles andere würde ich nicht verstehen.
(4) 17August · 30. April um 23:46
das wird hoffentlich nichts mehr
(3) Mehlwurmle · 30. April um 23:03
Wenn die Bundesliga wieder spielen darf, sollte auch der Vereinssport zumindest in 20er-Gruppen wieder erlaubt werden.
(2) storabird · 30. April um 21:06
@1 Natürlich geht es bei Arbeitnehmer und -geber hauptsächlich ums Geld.
(1) carnok · 30. April um 20:30
"Dabei müsse der Profifußball nach Ansicht von Braun ein wenig anders bewertet werden als der Breitensport, da es für die Spieler auch um ihren Arbeitsplatz ginge" Ja nee, ist klar. Es geht doch nur um die Kohle. Soll mir mal einer sagen dass das noch nicht hinter vorgehaltener Hand beschlossen ist und man nur auf ein Abflauen der öffentlichen Kritik wartet....
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News