Gameplay-Blog zu NBA 2K21 für Current-Gen-Konsolen

Was geht ab, 2K-Community? Das Jahr war wohl in vielen Bereichen turbulent und wir wissen, dass es für viele nicht einfach ist, zuhause festzusitzen und fast alles online machen zu müssen. Hoffentlich gibt euch dieser Blog etwas, auf das ihr euch in der virtuellen Welt freuen könnt, denn mit NBA 2K21 erwartet euch ein neues Jahr voller Basketball von 2K! Für uns bei Visual Concepts war es ein arbeitsreiches Jahr. Wir waren schwer beschäftigt, euch das beste Basketball-Erlebnis sowohl auf Current-Gen- als auch auf Next-Gen-Konsolen zu liefern. Ich kann kaum ausdrücken, wie gespannt das Team ist, die ganzen neuen Technologien und unglaublichen Fortschritte zu präsentieren, die wir dank der leistungsstarken Next-Gen-Konsolen in 2K-Basketball umsetzen werden. Aber heute wollen wir uns erstmal einige der Spielverbesserungen für PS4, Xbox One, Switch, Stadia und PC ansehen, die im Herbst auf euch zukommen!

Dame-Time
Ich hatte vor einigen Monaten die Gelegenheit, mich in eine Zoom-Konferenz mit dem Cover-Athleten Damian Lillard reinzuschalten. Er ist ein echter 2K-Fan und hatte jede Menge gute Verbesserungsvorschläge und Ideen für 2K21. Sein größter Wunsch? Einen groß gewachsenen Point Guard in MeineKARRIERE erstellen zu können. Alle Möchtegern-Pennys und -Magics da draußen können sich also bei Damian bedanken, dass wir jetzt die maximale Größe für Point Guards auf 203 cm erhöht haben. Damian hat auch über seine Vorlieben und Kritikpunkte hinsichtlich des Gameplays gesprochen, sodass wir unsere bestehende Liste mit den Wünschen der Community entsprechend ergänzt haben. Nachdem wir alle Rückmeldungen durgesehen haben, hatten wir eine tolle Liste mit Änderungen, von denen wir wussten, dass sie der Community wichtig sind (z.B. lange Pässe nach vorne, die im Aus landen) und haben uns auf Lösungen geeinigt, die euer spielerisches Geschick fordern, um es für alle fairer und unterhaltsamer zu machen.

Wir waren immer stolz darauf, die authentischste Basketball-Simulation überhaupt zu sein und das wird auch so bleiben. Aber eine der Herausforderungen, vor der wir stehen, ist das richtige Gleichgewicht zwischen Realismus und Spaß zu finden, um eine möglichst präzise Simulation zu erschaffen, die alle Fans gleichermaßen anspricht. Und genau hier kommt die Diskussion um spielerischen Anspruch und Zugänglichkeit ins Spiel. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, ein Spiel abzuliefern, in das neue Spieler ganz leicht hineinfinden können, das aber anspruchsvoll genug ist, damit erfahrene Spieler ihr spielerisches Geschick auch zur Schau stellen und ihr Können effektiv ausnutzen können. Eine Methode, dies zu erreichen war, für umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten zu sorgen, durch die sich die verschiedenen Spielmodi jeweils individuell einstellen lassen. Ob ihr also zum allerersten Mal in Schnelles Spiel gegen die CPU antretet, ganz locker mit eurem Kumpels im Spaß daddelt oder ein Ante-Up-Match mit hohem Einsatz oder ein hart umkämpftes Pro-Am-Match spielt – NBA 2K21 bietet eine riesige Palette an Gameplay-Erfahrungen und definitiv für jeden etwas.

Zusammenfassend möchte ich also sagen, dass es zwar keinen reißerischen Marketing-Namen für all die Arbeit gibt, die wir in die Spielbalance gesteckt haben und die in die „Spaßifizierung“ des sportlichen Erlebnisses geflossen ist, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass echte Fans von 2K-Basketball die Verbesserungen sofort spüren werden und zu schätzen wissen, was das Team geleistet hat.

Der Pro Stick
Der Pro Stick ist jetzt schon seit Jahren einer der Grundpfeiler von 2K-Basketball und ist dabei größtenteils unverändert geblieben. Für NBA 2K21 haben wir die Gelegenheit genutzt, das offensive Spiel ein bisschen aufzufrischen. Bislang konnte man den Pro Stick in eine beliebige Richtung drücken, um einen Sprungwurf auszuführen. Das hat die Nutzung des rechten Sticks als vollwertigen Dribbling-Stick eingeschränkt. In diesem Jahr werden wir also die Funktionalität des Pro Stick grundlegend überarbeiten. Zusammengefasst:

  • RS nach unten gedrückt halten = Sprungwurf
  • RS nach links oder rechts gedrückt halten = Escape- Dribblingmoves
  • RS nach oben gedrückt halten = Signatur-Sizeup
  • RS antippen = Schnelle 1-zu-1-Dribblingmoves
  • RS beim Sprinten drücken = Schnelle 1-zu-1-Dribblingmoves

Durch diese Änderung konnten wir das Arsenal an Dribblingmoves deutlich erweitern und euch über eine intuitivere Steuerung Zugang zu mehr Moves ermöglichen. Ihr werdet sehen, nach ein oder zwei Spielen geht euch das in Fleisch und Blut über und ihr packt reihenweise Anklebreaker aus! Auch die Moves selbst wurden überarbeitet und sind jetzt reaktiver und lassen sich besser aneinanderreihen. Außerdem führt man Streetmoves jetzt durch antippen des linken Triggers aus, ihr löst sie also nicht versehentlich aus, wenn ihr im Park Verteidiger vernascht. Und was die NBA-Sizeups angeht, da haben wir einige neue Signature-Moves ergänzt, beispielsweise Hardens Around-the-Leg-Dribbling, eine neue Version von Kobes Tanz und Durants patentierten Hesi Cross. Eine andere NBA-Legende, Nate Robinson, ist dieses Jahr für das Motion Capturing ins Studio gekommen und hat uns ein paar richtig ausgefallene Moves mitgebracht, die ihr aber alleine entdecken müsst … Ihr könnt auch aus der Aktion heraus Sizeup-Dribblings ausführen, indem ihr den Pro Stick nach oben haltet und euren Spieler mit dem linken Stick in eine beliebige Richtung bewegt. Insgesamt könnt ihr aus 14 Park- und 36 NBA-Sizeups wählen. Und wenn man dann noch die ganzen 1-zu-1-Sizeup-Pakete und neue anpassbare Escape-Dribblings miteinbezieht, dann ist der Anzahl an Kombos, die ihr in NBA2K21 zeigen könnt, wirklich keine Grenzen mehr gesetzt.

Werfen
Dribblingmoves sind nicht das Einzige, was von der neuen Pro Stick-Steuerung profitiert. Auch mit dem Sprungwurf und dem Abschluss am Korb haben wir uns intensiv befasst. Wir wollten das Scoren sowohl vom Perimeter als auch in Korbnähe zu einem echten Skill machen, den man lernen muss, also haben wir für das diesjährige Spiel verschiedene Wurfmechaniken entworfen und ausprobiert. Geeinigt haben wir uns letztlich auf ein ähnliches Konzept wie wir es schon in NBA2K17 probiert haben … das Shot-Stick-Zielen. In NBA 2K17 hat das Zielen nicht so richtig gut funktioniert, weil es ein wenig versteckt war, nicht viel Können dafür nötig war und der User keinerlei Feedback bekommen hat. Wir haben aus diesen Erfahrungen gelernt und sie genutzt, um diesmal eine bessere Lösung zu kreieren. Wenn man in NBA 2K21 mit dem Pro Stick schießt, dann ändert sich die Wurfanzeige von einem Timingbalken zu einem Zielsystem. Anstatt also zu versuchen, die Wurfanzeige genau im perfekten Bereich zu stoppen, passt ihr den Pro Stick in Echtzeit an, um den idealen Zielpunkt in der Mitte zu treffen. Die Größe des Zielfensters wird dynamisch angepasst, basierend auf dem Können des Spielers, der Wurfdistanz und der Verteidigung. Das Fenster kann sich je nach Schwierigkeit des Wurfs auch nach links oder rechts verschieben. Wenn ihr das Ziel zu weit nach links oder nach rechts verfehlt, geht auch euer Wurf in dieser Richtung daneben. Und wie ich oben schon bei den neuen Schiebereglersets erwähnt habe: Auf Hall-of-Fame-Schwierigkeit kann schon eine winzige Veränderung den Unterschied zwischen einem Treffer und einem Airball ausmachen, während das System auf den leichteren Schwierigkeiten etwas mehr verzeiht. Ihr werdet auch mit keiner Strafe belegt, wenn ihr die gesamte Wurfbewegung nutzt, um den perfekten Punkt zu finden. Mit anderen Worten: Ihr müsst euren Wurfrelease nicht timen, wenn ihr mit dem Pro Stick werft. Aber wenn ihr Spiel auf das nächste Level heben wollt und euren Release kennt, könnt ihr Timing und Ziel per Lock-In fixieren, indem ihr entweder den Pro Stick zentriert oder einen der Trigger antippt, wenn ihr den höchsten Punkt des Wurfs erreicht habt. Der Lock-In wird durch ein kurzes Aufblitzen der Wurfanzeige angezeigt. Wenn ihr gut timen UND zielen könnt, habt ihr die besten Chancen, den Wurf zu treffen.

Das Zielkonzept gilt auch für den Abschluss beim Layup, was das “weiche Händchen” am Ring nachstellt. Ihr könnt den Pro Stick beim Zug zum Korb weiterhin in eine beliebige Richtung halten, um einen Layup zu starten, aber dieses Jahr müsst ihr den Stick schnell bewegen, um die Zielmarkierung in die Mitte des Ziels zu bewegen. Gutes Zielen beim Layup kann euch helfen, die Defense zu überwinden und trotz Kontakt abzuschließen. Mir persönlich fiel es schwer, wieder zur Wurftaste zurückzukehren, nachdem ich mich an das Werfen mit dem Pro Stick gewöhnt hatte. Und weil der Wurf mit dem Stick ein wenig komplexer ist, als einfach nur eine Taste zu halten und loszulassen, ist auch der Risiko-/Belohnungsfaktor größer. Wenn ihr das Werfen mit dem Pro Stick meistert, habt ihr größere Chancen, auch schwere Würfe zu treffen. Ich bin mir also ziemlich sicher, dass viele kompetitive 2K-Spieler diese Technik nutzen werden. Aber nachdem bestimmt einige fragen werden … ja, es ist auch möglich, das Wurfzielen auszuschalten, wenn ihr unbedingt mit der Steuerung vom letzten Jahr spielen wollt.

Was die Wurfanimationen angeht, könnt ihr euch auf unzählige neue Wurftypen freuen, darunter auch James Hardens einzigartigen einbeinigen Fadeaway aus dem Lauf. Und ein kurzer Hinweis noch für alle Park-Spieler: Wir haben 40 neue Landungen nach einem Sprungwurf im Park ergänzt, mit denen ihr nach einem Swish schön prahlen könnt.

In der Defense könnt ihr mit einer sehr viel stärkeren Präsenz von Big Men in der Zone rechnen. Das Zielen beim Blocken wurde verbessert, so dass es leichter ist, schlechte Würfe wegzuschmettern. Außerdem haben wir mehr Defensebewegungen für Kontakt in der Zone ergänzt, um übermächtige Moves wie den letztjährigen Hop-Step-Layup zu bremsen.

Bewegungsstile
Letztes Jahr haben wir individuelle Dribblingstile eingeführt. Magic Johnson wackelte daraufhin auf seine unnachahmliche Weise über den Court, Steve Nash leckte sich die Finger ab und so weiter und so fort. Dieses Upgrade hat es nun auch in die Defense geschafft, wo es jetzt auch individuelle Bewegungsstile gibt. Hier ist die Liste von Spielern, die ihr als Vorbilder für die Bewegungen eures Spielers wählen könnt: Russell Westbrook, Giannis Antetokounmpo, LeBron James, Kawhi Leonard, Pat Beverly, Andre Iguodala und Draymond Green. Außerdem haben wir eine ganze Reihe von Optimierungen an Bewegungsabläufen implementiert, sowohl mit Ball als auch ohne. Das Gefühl an den Sticks ist jetzt einheitlicher und reaktiver.

Plaketten
Anscheinend gab es viele Fans unseres im letzten Jahr überarbeiteten Plakettensystems, durch das man die Möglichkeit hatte, beim Verbessern die Abzeichen nach Wunsch zu tauschen. Das werdet ihr auch in NBA 2K21 wiederfinden. Seit der Veröffentlichung von NBA 2K20 haben wir Telemetrie-Daten gesammelt, durch die wir ganz detailliert sehen konnten, welche Abzeichen für welche Spielertypen ausgerüstet wurden und welche nicht so häufig genutzt wurden. Dadurch konnten wir die Abzeichen für 2K21 überarbeiten und feinjustieren. Ich denke, dass ihr jetzt mehr Abzeichen nützlich finden werdet und die Entscheidung, welche ihr in eure Sammlung übernehmt, genauer überdacht werden muss, euch aber auch mehr Flexibilität in der Spielgestaltung gibt. Und eine Sache, die die Community bestimmt gut findet: Wir haben Schnellziehen entfernt und die Loslassgeschwindigkeit wieder in den Sprungwurf-Editor integriert. Eine Sache weniger, für die ihr eure kostbaren Plakettenpunkte ausgeben müsst.

Schlussgedanken
Wie immer möchte ich allen Gameplay Engineers und Producern danken, wie auch dem talentierten Team von VC South, das unablässig daran gearbeitet hat (und noch arbeitet), das beste Basketball-Videospiel überhaupt abzuliefern. Die NBA 2K21-Versionen für Current-Gen-Konsolen sind ein großer Schritt nach vorne, aber in den nächsten Monaten haben wir auf den Next-Gen-Konsolen noch viel mehr für euch. Die Zukunft sieht für 2K-Fans rosig aus. Verpasst nicht, was wir für euch zusammenbrauen! Aber bis dahin danke ich euch allen für eure Unterstützung und eure Kommentare in den vergangenen Jahren. NBA 2K basierte schon immer auf einem Zusammenspiel aus begeisterten Fans und fokussierten Entwicklern und ohne euch hätten wir das nicht geschafft! Wir sehen uns auf dem virtuellen Platz. Bleibt gesund.

Gaming / Cloud-Gaming / News / Nintendo / PC-Computer / PlayStation / Xbox / Pc / Playstation / PS4 / Stadia / Switch / Xbox one
[topgamingnews.de] · 14.08.2020 · 06:49 Uhr
[0 Kommentare]
 

Asylreform: EU-Kommission setzt auf rigorose Abschiebungen

Ursula von der Leyen
Brüssel (dpa) - Mit neuen Vorschlägen für eine rigorose Abschiebung abgelehnter Asylbewerber will die EU- […] (07)

Zukunft von KI – von disruptiv bis hintergründig

Künstliche Intelligenz ist einer der wichtigsten Zukunftstrends, auch im Handel. Eine flächendeckende […] (00)
 
 
Diese Woche
24.09.2020(Heute)
23.09.2020(Gestern)
22.09.2020(Di)
21.09.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News