Bukarest (dts) - Mit einem 3: 1 und viel Mühe hat Österreich das erste Spiel der Gruppe C bei der Fußball-Europameisterschaft gegen den EM-Neuling Nordmazedonien gewonnen. In Bukarest setzte ÖFB-Trainer Franco Foda wenig überraschend auf gleich neun Bundesligaspieler von Beginn an, David Alaba ...

Kommentare

(2) O.Ton · 14. Juni um 01:14
Nordmazedonien hat Zeug zum Favoritenschreck.
(1) Marc · 13. Juni um 23:10
Ja, die Balkan-Kicker machen es einem nie einfach.
 
Suchbegriff