Königs Wusterhausen (dpa) - Mehrere Tage nach der Entdeckung von fünf Toten in einem Haus in Brandenburg sind weitere Details zum möglichen Motiv des tatverdächtigen Familienvaters bekannt geworden. Der Arbeitgeber von dessen Ehefrau wollte einem angeblich gefälschten Impfzertifikat der 40-Jährigen ...

Kommentare

(23) K10056 · 09. Dezember 2021
@19 Ich sehe keinen einzigen Kommentar, der andeutet, dass die Kinder irgendwie für das Verhalten ihrer Eltern und somit ihren eigenen Tod mit verantwortlich sein könnten. Wie sagtest du noch so schön? Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
(22) TheRockMan · 08. Dezember 2021
@19: <<Es geht mir nicht um den Vater oder die Mutter, sie waren beide erwachsen, konnten ihr Tun abschätzen, auch wenn ihr denken total quer war.>> Aus langjähriger Erfahrung mit Opfern von okkultistischen Sekten und rituellem Missbrauch habe ich meine Zweifel genau daran.
(21) Dark_Devil · 08. Dezember 2021
Und noch eines "Oder kurz gefasst: wer nicht hirngewaschen (also geimpft) ist, wird sich hoffentlich nicht im Zwang fühlen, seine Familie zu ermorden" Sorry, ich kenne so einige Ungeimpfte, die nicht hirngewaschen sind und somit nicht ihre Familie ermorden. Diese Verallgemeinerung ist ebenso Quark.
(20) Dark_Devil · 08. Dezember 2021
Sie dabei mit absolut inkorrekten kommis hier zu implizieren, das ist ein NOGO. Die drei Mädels konnten nichts dafür, was ihr Vater bzw. auch wohl die Mutter gemacht haben. Er hatte ja das Impfzertifikat für seine Freu fälschen lassen, also wusste sie davon. Wenn man schon meint, urteilen zu müssen, dann differenziert.
(19) Dark_Devil · 08. Dezember 2021
Nochmal! Es geht mir nicht um den Vater oder die Mutter, sie waren beide erwachsen, konnten ihr Tun abschätzen, auch wenn ihr denken total quer war. Auch wenn es anscheinend nur der Vater war. Mir geht es um die 3 Kinder. Sie konnten es nicht, sie waren auf das angewiesen, was ihr Vater oder auch evt. Mutter dachte. Sie konnten absolut nichts für die ganze Sch.... Nur darum geht es mir. Wenn Erwachsene meinen, sie wollen quer denken, bitte. Nur ihre Kinder haben damit nichts zu tun.
(18) Wasweissdennich · 08. Dezember 2021
@16 nein, der Satz ist Unsinn, impfen schützt vor wirren Gedanken kein bisschen, das man sich aber eher impfen lässt wenn man bei klarem Verstand ist mag aber so sein
(17) Hannah · 08. Dezember 2021
... nicht abwegig. Diese Menschen haben Angst, die ihnen immer wieder eingeredet wird. Und gleichzeitig: "aber bei uns bist du sicher, wir sind die Guten". Auf der anderen Seite: wäre der Vater geimpft, würde er wohl eher nicht dieser Szene/Sekte angehören. Oder kurz gefasst: wer nicht hirngewaschen (also geimpft) ist, wird sich hoffentlich nicht im Zwang fühlen, seine Familie zu ermorden, um sie und sich vor dem "Bösen" (aka Politik/Elite/...) zu schützen.
(16) Hannah · 08. Dezember 2021
@6,11: Doch, der Satz gilt hier. Der Vater ist offensichtlich in die Schwurbelszene abgeglitten. Da werden die Menschen seit Monaten ununterbrochen befeuert. "Impfen ist Gift, die wollen euch alle töten, wir sind im Krieg gegen die Politik/Elite/werauchimmer". Ständig wird betont, wie unmenschlich und böse die anderen sind. Wenn man immer wieder hört, was "die Politik" alles tut, wie sie ständig Menschen tötet, dann ist der Gedanke "die stecken mich in den Knast und nehmen mir die Kinder weg"...
(15) TheRockMan · 08. Dezember 2021
@13: Die Sache hat leider einen Haken: Da ist offensichtlich ein Familienvater in die total irre Schwurbelszene geraten, hat sich von denen das Hirn waschen lassen. Das ist nicht einfach nur dumm. Klar muss man dafür empfänglich sein, aber zu dieser Empfänglichkeit führt nicht zwingend Dummheit. In dieser Hirn-Wasch-Maschine wird germ auf Kochwäsche geschaltet, die Wäscher wissen, wie man weichspült. Und sie nehmen keine Rücksicht auf solche "Flecken" wie tote Kinder.
(14) Dark_Devil · 08. Dezember 2021
@13 Du hast eines nicht verstanden. Ich rede nicht von dem Vater, der hier leider sowas von queren Denken hatte. Sondern von den absolut, vollkommen daneben Kommis von einigen Usern hier, die meinen, sich über dieses Thema auslassen zu dürfen. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Oder darf hier alles negiert werden, nur um sich selbst zu steigern? Noch mal als Erinnerung, ""Fazit: Impfen schützt. Auch vor wirren Gedanken (manchmal zumindest)." Das soll in Bezug auf 3 tote Kinder okay sein?
(13) K10056 · 08. Dezember 2021
@12 Ach, soll man so ein Verhalten also als normal betrachten und sich nicht wundern dürfen, was im Kopf von manchen Leuten in dieser Szene vorgeht? Und ja, ich hätte es "besser" gemacht, weil ich mir nicht vorstellen kann durch etwas relativ banales zu Mord und Selbstmord getriggert zu werden. Das ist kein normales Verhalten und es bringt absolut niemandem etwas wenn man die massiven psychischen Probleme, die manche in der Szene haben, totschweigt. Es bringt auch den Betroffenen nichts.
(12) Dark_Devil · 08. Dezember 2021
Bzw. sich anzumaßen, über andere urteilen zu dürfen. Niemand steht über jemand anderem. außer man steht vor Gericht, dann sind es Geschworene und Richter. Aber Otto Normalo so wie hier hat in keinster Weise das Recht, sich hier so derartig auszulassen. Das finde ich nun "wirr, seltsam" ect. :-(
(11) Dark_Devil · 08. Dezember 2021
@5 "Fazit: Impfen schützt. Auch vor wirren Gedanken (manchmal zumindest)." So ne Aussage, wenn 3 Kinder gestorben bzw. ermordet wurden? Echt? :-( Diese Aussage wie auch einige andere zu diesem Thema, nicht nur in diesem Thread sind einfach nur erbärmlich. Sich aufzuplustern, wie wenn sie es besser wüssten bzw. gemacht haben, nur weil sie wohl 3x geimpft wurden. Ja ich bin auch geimpft, "nur" erst 2x, Booster ist noch nicht soweit, trotzdem. Zu meinen, sich quasi als "Allwissend" hinzustellen.
(10) ticktack · 08. Dezember 2021
Leider zeigt sich, wie krank vieles in dieser Impfverweigerer-Szene ist. Ich kenne leider vieles auch persönlich. Doch vor diesen bis zur Wahnhaftigkeit reichenden Blasen dürfen wir nicht kapitulieren. Wir zahlen jetzt schon einen viel zu hohen Preis fürs tolerante Pampern.
(9) oberhoschi · 08. Dezember 2021
Wie kann jemand nur seine eigenen Kinder töten?
(8) Queeny64 · 08. Dezember 2021
Schlimm:):)
(7) amitiger24 · 08. Dezember 2021
was für seltsame Gedankengänge muss man haben...
(6) Wasweissdennich · 08. Dezember 2021
@5 das ist ja nun absoluter Unsinn
(5) nadine2113 · 08. Dezember 2021
@3: Da hast Du Recht. Fazit: Impfen schützt. Auch vor wirren Gedanken (manchmal zumindest).
(4) noteman · 08. Dezember 2021
Einfach nur unendlich traurig
(3) K10056 · 08. Dezember 2021
Gutes Beispiel dafür, warum man Impfgegner nicht mit Argumenten überzeugen kann ... der Impfgegner Glaube ist nur das Symptom für andere Probleme, die in dem Fall wohl auch noch wesentlich schwerwiegender waren.
(2) Aalpha · 08. Dezember 2021
@1 Das frage ich mich auch gerade. Da will jemand seine Familie vor etwas beschützen und am Ende richtet er sie selbst hin. Traurig.
(1) Marc · 08. Dezember 2021
Es ist kaum möglich nachzuvollziehen, was in solchen Köpfen vorgeht.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News