Fünf Finnen knacken 90-Millionen-Jackpot

Stockholm/Münster (dpa) - Eine fünfköpfige finnische Tippgemeinschaft hat beim Eurojackpot abgeräumt und kann sich über 90 Millionen Euro freuen.

Das Glückslos wurde in einem Supermarkt in der Stadt Loimaa abgegeben, gut 100 Kilometer nordwestlich von Helsinki, wo die Ziehung am Freitag stattfand. Es handelt sich um den größten Gewinn, der je in Finnland ausgezahlt werden kann. Die Sieger hatten als einzige die 7-8-24-34-46 plus die zwei Zusatzzahlen 4 und 8 richtig angekreuzt.

Sollten die Mitglieder der Tippgemeinschaft eine gleiche Aufteilung abgesprochen haben, werde man an alle 18 Millionen Euro auszahlen, teilte die finnische Lottogesellschaft Veikkaus mit. Sollten die Tipper keine Kundenkarte genutzt haben, müssten sie sich in der Veikkaus-Zentrale in der Hauptstadt melden, sagte ein Sprecher der Zeitung «Ilta Sanomat».

Zudem gab es nach Angaben von Westlotto acht weitere «Lotto-Millionäre», fünf davon aus Deutschland. Jeweils gut 3,5 Millionen Euro streichen demnach Gewinner aus Berlin, Niedersachsen, Baden-Württemberg und zwei Mal Nordrhein-Westfalen ein, die anderen drei kommen aus Finnland, Norwegen und Kroatien.

Seit Start des Eurojackpots 2012 habe die Lotterie 134 Menschen in den 18 teilnehmenden europäischen Staaten zu Millionären und Multimillionären gemacht, sagte Eurojackpot-Sprecher Bodo Kemper am Samstag in Münster. Dabei seien 69 Millionengewinner aus Deutschland und 23 aus dem - sehr viel kleineren - Finnland gewesen. Der große Anteil finnischer Gewinner sei leicht zu erklären: «Die Finnen sind einfach lottobegeistert und haben einen sehr hohen Anteil an Spielern.»

Zuvor war der Eurojackpot zehn Mal nicht geknackt worden. Kemper sprach von einer «regen, regen Nachfrage», erstmals habe der Einsatz der Spieler 100 Millionen Euro in den 18 teilnehmenden Ländern überstiegen. «Da ist eine Schallmauer durchbrochen worden.»

Seit dem Start des Eurojackpots im Jahr 2012 hatte die europäische Lotterie zum vierten Mal die gesetzlich festgelegte Obergrenze erreicht. Im Mai 2015 waren die 90 Millionen Euro nach Tschechien geflossen, im Oktober 2016 in den Schwarzwald nach Deutschland. Als der Super-Jackpot von 90 Millionen Euro das dritte Mal ausgeschüttet wurde, gingen jeweils 18 Millionen an Tipper in Berlin, Hessen, Niedersachsen, Dänemark und die Niederlande. Nun also nach Finnland.

Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn liegt bei 1 zu 95 Millionen. Dazu müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Zum Vergleich: Die Chance für sechs Richtige plus Superzahl im klassischen «6 aus 49» liegt bei 1 zu 140 Millionen.

Glücksspiele / Deutschland / Finnland
10.02.2018 · 21:46 Uhr
[4 Kommentare]

Top-Themen

17.07. 04:05 | (00) Studie: Frühestes Brot schon vor der Ackerbau-Zeit
17.07. 04:00 | (00) Söder: CSU-Umfragetief von Entscheidungen aus Berlin geprägt
17.07. 03:17 | (00) Explosion an Uni in Darmstadt - zwei Studenten verletzt
17.07. 03:00 | (00) Gewerkschaften fordern Tariflohn für "sozialen Arbeitsmarkt"
17.07. 01:52 | (00) Puigdemont ruft neue Separatistenbewegung ins Leben
17.07. 01:26 | (00) Jugendlicher bleibt mit Gleitschirm an Kirchendach hängen
17.07. 01:00 | (00) Vor allem Behörden und Unternehmen profitieren von günstigem Diesel
17.07. 00:44 | (00) Tourboot auf Hawaii von Lava getroffen - 23 Verletzte
17.07. 00:00 | (00) Treffen von Seehofer mit NRW-Minister Stamp abgesagt
17.07. 00:00 | (02) Sami A. wirft Deutschland "Entführung" vor
17.07. 00:00 | (00) INSA: Grüne auf Fünf-Monats-Hoch
16.07. 23:55 | (00) Heftige Kritik an Trumps Kuschelkurs mit Putin in den USA 
16.07. 23:00 | (00) US-Justiz klagt Russin im Dienste des Kremls an
16.07. 22:58 | (00) Dutzende Tote nach Unwettern und Überschwemmungen in Nigeria
16.07. 22:29 | (19) Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs
16.07. 22:28 | (01) Die Trump-und-Putin-Show bringt nur ein mageres Ergebnis
16.07. 22:20 | (00) Der Gipfel der starken Männer
16.07. 22:07 | (00) US-Börsen uneinheitlich - Euro wieder über 1,17
16.07. 21:53 | (22) Abschiebung von Sami A. Tage im Voraus geplant
16.07. 21:52 | (00) Ein Fall voller Ungereimtheiten: Die Abschiebung von Sami A.
16.07. 21:52 | (03) Putin lobt Trump als «interessanten Gesprächspartner»
16.07. 21:49 | (00) Acht Tote nach Massenkarambolage in Brasilien
16.07. 21:40 | (00) Mays Brexit-Strategie stößt im Parlament auf Kritik
16.07. 20:47 | (04) Nach Gipfel:  Republikaner kritisieren Trump
16.07. 20:24 | (00) Neue Einigkeit zwischen EU und China
16.07. 19:33 | (04) Unser menschliches Gehirn benötigt täglichen Input, um fit und gesund zu bleiben
16.07. 19:31 | (00) Urteil gegen André E.: Bundesanwaltschaft legt Revision ein
16.07. 19:09 | (00) Italien lässt gerettete Migranten an Land
16.07. 19:05 | (05) Merkel im Altenheim: Pflegeberuf durch gute Löhne stärken
16.07. 19:05 | (00) Nach Gipfel:  Trump und Putin rücken zusammen
16.07. 18:17 | (00) Italien lässt Migranten nach Seenotrettung an Land
16.07. 18:12 | (00) Abschiebung von Sami A.: Viele Unklarheiten
16.07. 17:38 | (00) Trump und Putin wollen Beziehungen verbessern
16.07. 17:37 | (00) DAX mit kleinem Plus - Deutsche Bank geht durch die Decke
16.07. 17:35 | (00) Suizid in Afghanistan: Familie beerdigt jungen Abgeschobenen
16.07. 17:28 | (03) Kanzlerin macht sich für bessere Löhne in der Pflege stark
16.07. 17:28 | (00) Putin: Russland hat sich nicht in US-Wahl 2016 eingemischt
16.07. 17:11 | (00) IOM: Vor Rettung der 450 Migranten dramatische Szenen
16.07. 16:23 | (04) Hofreiter: Abschiebe-Chaos um Sami A. schadet Vertrauen
16.07. 16:09 | (07) Vorschlag einer Notaufnahmen-Gebühr sorgt für Unmut
16.07. 16:00 | (01) Trump: Vieraugen-Gespräch mit Putin beendet
16.07. 15:58 | (00) Koalition will Verkehrs-Bauvorhaben beschleunigen
16.07. 15:48 | (01) Tramperin getötet: Spanien will Verdächtigen ausliefern
16.07. 15:46 | (00) Sophia L.: Spanien will Verdächtigen ausliefern
16.07. 14:46 | (06) E-Bike-Fahrer stirbt nach Verkehrsunfall in Köln
16.07. 14:32 | (05) Spitzenkoch Witzigmann kritisiert deutsches Ernährungsverhalten
16.07. 14:29 | (00) Brok kritisiert Äußerungen des italienischen Innenministers
16.07. 14:05 | (00) Deutschland nimmt Kontakt mit Tunesien wegen Sami A. auf
16.07. 13:59 | (01) Gipfel zwischen Trump und Putin gestartet
16.07. 13:59 | (01) Ex-Außenminister Fischer warnt vor europäischem Zerfall
16.07. 13:40 | (00) Fall Sami A.: Ex-Justizministerin mahnt Rechtsstaatsprinzip an
16.07. 13:08 | (01) Trump-Putin-Gipfel beginnt in Helsinki
16.07. 12:43 | (02) 62 Prozent wollen Rücktritt von Innenminister Seehofer
16.07. 12:33 | (00) DAX legt am Mittag leicht zu - Deutsche Bank deutlich besser
16.07. 12:21 | (00) Putin zu Gipfel mit Trump eingetroffen
16.07. 12:15 | (00) Hardt rät bei Umgang mit Trump zur Gelassenheit
16.07. 11:52 | (00) Grütters reist mit Billigflieger nach Israel
16.07. 11:48 | (00) EU und China machen Fortschritte in Handelsfragen
16.07. 11:47 | (01) 48 Prozent der Internetnutzer können Werbung schlecht erkennen
16.07. 11:47 | (00) Der zeitliche Ablauf des Gipfels zwischen Trump und Putin
16.07. 11:44 | (01) Was kann der Gipfel zwischen Trump und Putin bringen?
16.07. 11:44 | (01) Gericht: Cannabis-Konsument darf nicht Polizist werden
16.07. 11:44 | (02) Steuergelder für «Masterplan» der CSU? Schäuble lässt prüfen
16.07. 11:43 | (00) Zehnjähriger beim Baden in der Elbe ertrunken
16.07. 11:41 | (00) Handelsüberschuss der EU mit den USA gestiegen
16.07. 11:13 | (00) Beobachter: Neun Tote bei israelischem Angriff in Syrien
16.07. 10:58 | (00) Mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe
16.07. 10:48 | (00) Scheuer will Bau von Straßen und Schienen per Gesetz beschleunigen
16.07. 10:42 | (01) Maas ruft Europa zu Geschlossenheit auf
16.07. 10:17 | (00) Laschet: Im Fall Sami A. nach Recht und Gesetz entschieden
16.07. 09:58 | (01) Umfrage: 62 Prozent wollen Seehofer-Rücktritt
16.07. 09:47 | (02) Kreml sieht gutes Verhältnis zwischen Putin und Trump
16.07. 09:46 | (00) Gerettete Flüchtlinge dürfen in Italien an Land
16.07. 09:31 | (00) DAX startet im Plus - Deutsche Post vorne
16.07. 09:19 | (01) DFB-Funktionär Fecker kritisiert Kommerzialisierung der Nationalelf
16.07. 09:12 | (00) Trump von finnischem Präsidenten empfangen
16.07. 08:49 | (01) Absatz von Zigaretten im zweiten Quartal gestiegen
16.07. 08:48 | (04) Trump: Unsere Beziehung zu Russland war «NIEMALS» schlechter
16.07. 08:23 | (01) Ex-NRW-Gesundheitsministerin: PKV-Aus nur Frage der Zeit
16.07. 08:23 | (04) Musk liefert sich bösen Streit mit britischem Höhlentaucher
16.07. 08:21 | (00) Tusk appelliert an Trump und Putin
16.07. 08:15 | (00) Forsa: Union legt trotz CSU-Schwäche zu
16.07. 07:54 | (01) Heveling begrüßt Bundespolizei-Kooperation mit Bayerns Grenzpolizei
16.07. 07:42 | (00) Russlandbeauftragter Wiese erwartet kontroversen Trump-Putin-Gipfel
16.07. 07:27 | (00) Bildungsministerium lässt 373 Millionen Euro Finanzmittel verfallen
16.07. 07:21 | (00) EU besorgt über Gewalt in Nicaragua
16.07. 07:13 | (00) Grünen-Umweltminister fordern CO2-Mindestpreis
16.07. 07:10 | (00) Chinas Premier Li warnt USA
16.07. 07:08 | (00) Entwicklungsminister verlangt eigenen Afrika-Kommissar der EU
16.07. 07:07 | (07) Zwei Drittel halten Trump für gefährlicher als Putin
16.07. 06:10 | (01) Spahn will Patientendaten auf Handys zugänglich machen
16.07. 05:00 | (00) SPD: Seehofer soll für alle Gefährder-Abschiebungen zuständig sein
16.07. 05:00 | (03) Kassenärzte-Chef Gassen bestreitet Terminchaos in den Praxen
16.07. 03:59 | (00) Israelische Luftwaffe greift Stellung in Syrien an
16.07. 03:58 | (00) Künftiger Präsident Mexikos kürzt sich selbst das Gehalt
16.07. 03:39 | (00) EU-Kommission sieht sich weiter als US-Freund
16.07. 03:38 | (00) EU-China-Gipfel beginnt in Peking
16.07. 01:37 | (00) Vater stirbt bei Quad-Spritztour mit seinem kleinen Sohn
16.07. 01:00 | (00) Kommunen fürchten Scheitern des sozialen Arbeitsmarktes
16.07. 00:40 | (00) Zwei Erntehelfer nach Bad in Elbe vermisst - große Suche
 
Diese Woche
17.07.2018(Heute)
16.07.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙