Frankfurt/Main (dpa) - Niclas Füllkrug sprach von «einer kleinen Explosion», als nach seinem Joker-Tor in der Nachspielzeit das Frankfurter EM-Stadion bebte und die Teamkollegen im orkanartigen Jubel über ihn herfielen. Eine kleine Explosion? Die Szenerie nach der scharfen Flanke von David Raum und ...

Kommentare

(5) EmilNr15 · 25. Juni um 12:44
vielleicht hat Nagelsmann jetzt Mut zur Lücke
(4) Polarlichter · 25. Juni um 08:32
Auf jeden Fall muss man festhalten, dass er bis dato im Nationaltrikot immer seine Einsätze mit sehr guten Leistungen erfüllte.
(3) DerTiger · 25. Juni um 00:02
Ich mag die Vergleiche mit 2006 nicht mehr. Sie nehmen nämlich dem besonderen Turnier von 2024 den Zauber. Wobei ich das Tor von Neuville, dass wirklich das Land "explodieren" ließ und das Ding von Füllkrug jetzt auch nicht in eine Schublade stecken würde. Aber ich will ja nimmer vergleichen. ;-)
(2) Marc · 24. Juni um 12:13
Ich würde sowieso Füllkrug von Beginn an spielen lassen und Havertz einwechseln, wenn es nicht so läuft.
(1) Polarlichter · 24. Juni um 09:57
Füllkrug hat auch als Einwechselspiele eine enorme Quote. Der trifft in 2/3 der Spielen.
 
Suchbegriff