Washington (dpa) - Der Abzug von rund 9500 US-Soldaten aus Deutschland ist beschlossene Sache. Präsident Donald Trump habe einem entsprechenden Vorschlag von Verteidigungsminister Mark Esper zugestimmt, erklärt ein Sprecher des Pentagons. Mit dem Abzug von 9500 der gegenwärtig rund 34.500 Soldaten ...

Kommentare

(8) Urxl · vor 22 Stunden
@6: Mehr Geld in die Rüstung? Sehe ich nicht so!
(7) Marc · Gestern um 00:56
@6 Ne, deshalb zieht er die Soldaten doch nach Polen ab...damit Putin nicht durchkommt :P
(6) ticktack · Dienstag um 16:51
JA! Amis zischt ab, damit Putin freie Bahn hat. Allerdings: Die Forderung, dass D seine finanziellen Verpflichtungen in der Nato nachkommen soll, sind einer der wenigen Punkte, an denen Trump nicht nur Unrecht hat.
(5) 17August · Dienstag um 14:37
Führende bundesdeutsche Demokraten: Zischt ab!
(4) ircrixx · Dienstag um 12:24
Wenn man einen Komadenten hat, muss man ihm eben die Spendierhosen ausziehn.
(3) flapper · Dienstag um 11:44
von mir aus können die gerne abziehen
(2) Dackelmann · Dienstag um 10:19
Das stationieren von Truppen in Polen verstößt gegen Verträge mit Russland und sorgt dafür das Russland auch mehr Truppen an die Grenze verlegt was schnell zur Eskalation führen kann.
(1) k33620 · Dienstag um 09:45
Als ob die Baby Donald widersprächen.
 
Diese Woche
02.07.2020(Heute)
01.07.2020(Gestern)
30.06.2020(Di)
29.06.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News