Amsterdam (dpa) - Niemand verspürte Lust auf Ausreden. Nach der höchsten Niederlage in der langen Champions-League-Geschichte von Borussia Dortmund beim 0: 4 (0: 2) in Amsterdam redeten alle Beteiligten Tacheles. Zu tief saß der Frust über die eines Bundesliga-Spitzenteams unwürdige Vorstellung. ...

Kommentare

(11) scp06 · 21. Oktober um 19:08
International reicht es einfach nicht...
(10) rak09 · 21. Oktober um 04:11
Moin, " Zu tief saß der Frust über die eines Bundesliga-Spitzenteams unwürdige Vorstellung." Wenn ich so etwas lese kann ich nur den Kopf schütteln. Der sowas schreibt hat noch nie etwas von Fussball verstanden! Es war sehr schlecht ja in der meisten Spielzeit! Allerdings wenn der erste Schuss in der 2Hbz nicht an die Latte sondern ins Tor geht läuft es anders! Egal verdienter Sieg auch in der Höhe aber Spiele laufen auch mal so. In 2 W können sie es besser machen schauen wir mal.
(9) Marc · 20. Oktober um 19:05
Mal gespannt, ob die Mannschaft die richtigen Lehren daraus zieht...
(8) Fromm · 20. Oktober um 17:47
Diese Niederlage kam rechtzeitig, damit die Jungen dazulernen.
(7) k3552 · 20. Oktober um 15:49
Ärmel hochkrempeln und weiter geht es. Alles kein Beinbruch.
(6) darkness86 · 20. Oktober um 11:31
Lehrstunde trifft voll und ganz zu
(5) Shoppingqueen · 20. Oktober um 10:23
Einfach mal weggeputzt....^^
(4) Queeny64 · 20. Oktober um 10:15
das kann ich mir gut Vorstellen es ist nunmal ein schwerer Gegner:):;)
(3) pullauge · 20. Oktober um 10:08
Amsterdam war immer schwer
(2) yaki · 20. Oktober um 09:56
echt schlecht gelaufen
(1) KonsulW · 20. Oktober um 07:36
Eine so hohe Niederlage war nicht zu erwarten.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News