Kailua-Kona (dpa) - Weit nach Mitternacht standen Jan Frodeno und Anne Haug wieder auf der Ziellinie, hielten sich mit Fans, Helfern und Konkurrenten an den Händen und sangen ergriffen das Hawaii-Lied. Nach ihrem historischen ersten deutschen Doppelerfolg bei der Ironman-Weltmeisterschaft kosteten ...

Kommentare

(7) Pontius · 13. Oktober um 12:34
Ich vermute fast, dass sich die Deutschen Männer durch eine gesunde Rivalität gegenseitig motivieren und damit zu neuen Höchstleistungen kommen.
(6) Marc · 13. Oktober um 12:27
Das wirkt echt bald beängstigend was die Deutschen da Jahr für Jahr leisten...
(5) Friedrich1953 · 13. Oktober um 10:43
Seit Jahren ist der Iron - Man auf Hawaii in deutscher Hand! Herzlichen Glückwunsch!
(4) flapper · 13. Oktober um 09:10
hart wie Kruppstahl
(3) Grizzlybaer · 13. Oktober um 09:05
Das sind Leistungen für die Ewigkeit. Glückwunsch den Beiden!
(2) Pontius · 13. Oktober um 08:50
Und Anne Haug macht den deutschen Doppeltriumph sogar noch perfekt.
(1) UweGernsheim · 13. Oktober um 08:19
Herzlichen Glückwunsch den beiden Gewinnern! Das sind schon Wahnsinns-Leistungen nicht nur für die Gewinner, sondern für alle, die solch eine Strecke hinter sich bringen, was, wie man an P. Lange sieht, nicht nur besten Trainingszustand erfordert, sondern auch körperliche Gesundheit.
 
Diese Woche
14.11.2019(Heute)
13.11.2019(Gestern)
12.11.2019(Di)
11.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News