Früh involvieren, langfristig profitieren: Kundenspezifische Antriebstechnik vom Spezialisten
Optimale Ergebnisse dank bewährter Prozesse

Basis der kundenspezifischen Lösungen von SIEB & MEYER sind Standardgeräte wie das Antriebssystem SD2 (links im Bild), die auf Anfragen zum Beispiel zu einem Zwei-Kanal-Servoverstärker für das servomotorische Schrauben im Automobil
Lüneburg, 25.06.2021 (PresseBox) - Kundenspezifische Frequenzumrichter und Servoverstärker sind ein Spezialgebiet von SIEB & MEYER. Die individuellen Lösungen bringen den Kunden oftmals große Vorteile und können konstruktive Probleme lösen. Für eine erfolgreiche Umsetzung hat SIEB & MEYER eine ausgeklügelte Prozesskette implementiert. Wichtig ist jedoch auch, dass Auftraggeber die Lüneburger Antriebsspezialisten möglichst frühzeitig in die Projekte involvieren.

„Kunden, die sich schon möglichst früh in der Entwicklungsphase an uns wenden, profitieren auf ganzer Linie“, so Torsten Blankenburg, Vorstand Technik der SIEB & MEYER AG. „Wenn Konstrukteure wissen, was bei uns möglich ist und wo wir Sie unterstützen können, spart das Zeit und Geld. Für uns ergibt sich die Möglichkeit, bei der Beratung wirklich aus dem Vollen zu schöpfen. Wir können die Kunden zu einer technisch optimalen Lösung führen, ohne größere Kompromisse eingehen zu müssen, die in einer späteren Phase vielleicht nötig wären.“

Sobald der erste Schritt gemacht ist, läuft die interne Prozesskette bei SIEB & MEYER an, die sich in zahlreichen Projekten bewährt hat. Vom ersten Funktionstest bis hin zur Serienproduktion arbeiten alle Abteilungen in enger Abstimmung an der Realisierung des Vorhabens. Alle Prozessschritte erfolgen im Unternehmen. Nur so entsteht ein Produkt, das nicht nur technisch ausgereift, sondern auch zu guten Konditionen produzierbar ist. Die maßgeschneiderten Lösungen basieren auf Standardkomponenten, die sich bereits erfolgreich auf dem Markt etabliert haben. Dazu kommt die fast 60-jährige Erfahrung aus einer Vielzahl von kundenspezifischen Antriebssystemen, die in Serienstückzahlen von ca. 50 bis 10.000 Stück produziert werden.

„Wir erzielen über 50% des Umsatzes im Bereich der Antriebstechnik mit kundenspezifischen Projekten“, so Torsten Blankenburg abschließend. „Viele Kunden wenden sich übrigens immer wieder an uns – eine schöne Bestätigung dafür, dass unsere Prozesse überzeugen und die individuellen Frequenzumrichter und Servoverstärker Anklang finden.“
Maschinenbau
[pressebox.de] · 25.06.2021 · 08:00 Uhr
[0 Kommentare]
 

Mindestens 14 Tote nach heftigem Monsunregen in Indien

Monsunzeit in Indien
Neu Delhi (dpa) - Mindestens 14 Menschen sind bei Erdrutschen und anderen Zwischenfällen nach heftigem […] (02)

Mena Suvari: Schockierendes Geständnis

Mena Suvari
(BANG) - Mena Suvari wurde im Alter von 12 Jahren vergewaltigt und war "Opfer von wiederholtem sexuellen […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News