Nizza/Rom (dpa) - Nach dem Messerangriff in Nizza mit drei Toten verstärkt die französische Regierung den Schutz von Schulen oder Gotteshäusern. Dazu werden auch Soldaten der inländischen Anti-Terror-Mission «Sentinelle» eingesetzt. Das kündigte Armeeministerin Florence Parly am Freitag nach der ...

Kommentare

(31) raptor230961 · 30. Oktober um 18:56
@30: Jepp, den habe ich sagar vor kurzem, mal ganz durchgelesen. Eine Seite, wo am so richtig stolz sein kann in diesem Land groß geworden zu sein. (Der zweite Satz könnte allerdings Sarkasmus enthalten ;o) )
(30) LordRoscommon · 30. Oktober um 18:27
@28: Kennst Du <link> ? Ein Gruselkabinett, das Du sehr richtig fortgesetzt hast. @27: Ja, auch für mich ist Weihnachten eine Zeit der Einkehr, des Beisammenseins, bedingt der Familie, weil meine weitläufigen Familie doch sehr über die Welt verteilt ist - da ist geselliges Beisammensein nur bedingt möglich. Nur Streit untereinander ist bei uns an Weihnachten noch nie vorgekommen - gut so!
(29) raptor230961 · 30. Oktober um 18:08
@27: Ich feier auch weder Reformationstag, noch Ostern. Kein Halloween und kein "christliches Weihnachten (Weihnachten ist für uns nur ein Familienfest). Entweder bin ich 365 Tage Christ oder gar nicht. Mit der Kirche lebe ich seit langem auf dem Kriegsfuß! Ich lebe nach dem Jesus-Zitat: "„Hebe einen Stein auf und Du wirst mich finden ..." Ich hasse das Prassen der Kirche, während wir spenden und helfen sollen! Morgen werde ich einem Freund helfen - für mich ist es ein normaler Tag.
(28) raptor230961 · 30. Oktober um 18:00
@26: Genau deswegen habe ich ja geschrieben, daß seit 80 Jahren kein Platz mehr für Radikale ist. Gemeint mit den 80 Jahren: Das dritte Reich gemeint war das Jahr 1945 mit allen folgenden Leuten, die sich für ihre braune Vergangenheit einen "Perilschein gekauft haben. Mit allen ewig gestrigen Nazis, "Neo-Nazis", Reichsbürgern, Wehrsportgruppe Hoffmann, AfD, NSU, ... Diese Radikalen (Rechte, Linke, religiöse ...) haben hier nichts zu suchen.
(27) LordRoscommon · 30. Oktober um 17:53
Morgen Nacht feiere ich nicht Halloween und auch nicht Reformationstag, sondern sitze still und stumm auf meinem Balkon - im Garten ist es zu nass - und gedenke in irisch-keltischer Tradition meiner Ahnen. Das kommt vielen Leuten seltsam vor, aber solange mich keiner fragt, was genau das denn soll, warum ich das so mache, habe ich keinen Grund zur Diskussion. Dann sollen die Leute halt blöd gucken. ich zwinge ja niemanden, mitzumachen.
(26) LordRoscommon · 30. Oktober um 17:49
@22,24: Leider haben "ehemalige" Extremisten auch nach 1945 noch viel zu viel in Deutschland zu sagen gehabt. Die Staats(neu)gründung 1949 kam viel zu früh. Vorher wäre ein wirklich gründliches Aufräumen nötig gewesen. @25: Ja, weiß ich. Der Papst ist halt keine Institution, die Moslems wirklich anerkennen würden. Ok, tun Protestanten ja auch nicht. Als Agnostiker hab ich's da leichter, ich mache keine Witze über Gott, Jesus oder Mohammed, wohl aber über deren Bodenpersonal und dessen Gehabe.
(25) raptor230961 · 30. Oktober um 17:33
@23: Das liegt daran, daß Jesus im Koran vorkommt (ʿĪsā ibn Maryam). Ich sehe aber nicht, daß sie den Papst vor Karrikaturen schützen. Ich sehe nicht, daß sie westliche Politiker genau so schützen wollen, wie sie islamische Politiker schützen (Recep Tayyip Erdoğan, Ruhollah Chomeini ...) ... und ich sehe in islamischen Ländern keine Pressefreiheit, keine Meinungsfreiheit, keine künstlerische Freiheit.
(24) raptor230961 · 30. Oktober um 17:26
... zu suchen! Seit 80 Jahren ist ihre Berechtigung erloschen, eine Meinungsfreiheit zu besitzen! Eine Meinungsfreiheit ist nur so lange legal, so lange man KEINE einzige Person bedroht, schädigt, verletzt oder gar tötet!
(23) LordRoscommon · 30. Oktober um 17:24
Es gibt ja auch Hunderte von Jesus-Karikaturen, die von Moslems auch abgelehnt werden. Moslems machen sich über Jesus nicht lustig und finden es auch nicht gut, wenn andere das tun. Die Vehemenz der Ablehnung ist aber doch eine andere.
(22) raptor230961 · 30. Oktober um 17:22
@21: Zitat: "@19: Den Lübcke-Mord gebe ich auch Dir zu bedenken." Genau daran habe ich gedacht, als ich davor warnte, sich mit der Afd, Nazis und Reichsbürgern "gut zu stellen". ;o) Radikale - egal welcher Richtung darfman nicht nachgeben! Wenn man ihnen auch nur eine einzige Forderung für eine Zensur nachgibt folgt sofort eine Lawine von Forderungen! Mir ist es egal, ob einer Links-, Rechtsradikal oder ein radikaler in religiöser Hinsicht ist. Radikale haben hier in Deutschland nichts mehr ...
(21) LordRoscommon · 30. Oktober um 17:20
@18: Natürlich bringe ich solche Leute nicht um,, würde sie aber gern im Knast sehen, bevor sie ihre Bilder in Taten umsetzen. Was passiert, wenn wir mit dem Einknasten zu lange warten, sehen wir am Lübcke-Mord. @19: Den Lübcke-Mord gebe ich auch Dir zu bedenken.
(20) raptor230961 · 30. Oktober um 17:13
... Mohamed nicht - verteidige aber die Pressefreiheit, die künstlerische Freiheit, die Meinungsfreiheit und die Freiheit, im Unterricht ein Bild zeigen zu dürfen.
(19) raptor230961 · 30. Oktober um 17:13
@17: Für mich besteht ein Unterschied, ob man die Freiheit besitzt, ein Bild von Merkel & Co in einer Gefängniskeidung oder die Freiheit nutzt eine Karrikatur im Unterricht zu zeigen. Wenn man Merkel & Co zeigt ärgert es einige Leute. Andere lachen. Zeigt man öffentlich ein Bild Mohameds oder von Erdogan kommt sofort ein Irrer, der wahllos oder gezielt Leute tötet. Die Karrikatur von Merkel und Erdogan zu zeigen ist gleich - die Folgen sehen anders aus. Ich mag die Karrikaturen Erdogans und ...
(18) gabrielefink · 30. Oktober um 17:13
@17 Du findest diese Bilder inakzeptabel - ich übrigens auch - aber Du bringst deshalb die Träger der Bilder nicht um. Das ist der entscheidende Unterschied!
(17) LordRoscommon · 30. Oktober um 17:06
Ok, @raptor230961 was machen wir dann mit Leuten, die auf Demos Bilder von Drosten, Spahn und Merkel in Gefängniskleidung und mit der Forderung "EINSPERREN" mitführen, was mit denen, die schon bei Pegida Galgen für Merkel und Gabriel dabeihatten? ich finde sowas absolut inakzeptabel, auch wenn ich bei weitem kein SPD/CDU-Wähler bin.
(16) raptor230961 · 30. Oktober um 17:04
... einmal eine Zensur einführt!
(15) raptor230961 · 30. Oktober um 16:59
... Bilder von islamischen "Taboos" nicht zeigen, um sich mit radikalen Mohamedanern "gut zu stellen" - Bilder von Konzentrationslagern nicht mehr zeigen, um sich mit Reichsbürgern, Nazis und der AfD "gut zu stellen - Bilder von der Landshut, Schleyer und anderen von der RAF ermordeten nicht mehr zu zeigen, um sich mit Linksradikalen "gut zu stellen", kritische Berichte über Trump nicht mehr zu zeigen, um sich mit den USA "gut zu stellen" ...ein Ende wird nicht zu dehen sein, wenn man erst ...
(14) raptor230961 · 30. Oktober um 16:54
... Flaggenverbrennungen spätestens seit Chomeini 1979 in den Iran zurückkehrte. Was wollen wir sein? Ein Anhängsel islamischer Staaten, die vor Terroristen und radikalisierten Irren zittern – oder wollen wir selbstständig denkende, aufgeklärte und freie westliche Länder bleiben? Wollen wir uns zitternd vor Angst überlegen, was wir sagen, denken, zeigen und schaffen oder wollen wir weiter eine Freiheit genießen?
(13) raptor230961 · 30. Oktober um 16:54
… drohen? Die Flaggen verbrennen um ihren Hass auf jedes westliche Land zeigen? Bevor wieder behauptet wird, daß es nur vereinzelte irre geführte Personen sind: Also ich sehe ständig in den Nachrichten seit Jahrzehnten, wie in Berichten jeweils hunderte Flaggen verbrennen, Bilder in den Staub treten und schlimmeres! Ich sehe immer noch, wie amerikanische Soldaten 1993 in Mogadischu - in ihrem Kampf mit UN-Truppen gegen Kriegslords - tot durch die Straßen gezerrt und zerstückelt wurden. ...
(12) raptor230961 · 30. Oktober um 16:53
… Schule die abstrakte Freiheit zu verdeutlichen? Muß man jetzt wirklich alle islamischen Schüler aus der Klasse entfernen, um heimlich ein Bild zeigen zu können? Ist das noch eine „Freiheit“?? Wegen ein paar dutzend radikalisierten Idioten, die meinen ihre Religion vor JEDER Kritik, vor jedem Witz und vor jeder Karrikatur mit Mord an Unschuldigen zu „verteidigen“? Vor tausenden in den Islamischen Ländern, die in Berichten das Bild Macrons in den Staub treten und so mit Rache und Mord ...
(11) raptor230961 · 30. Oktober um 16:53
Die Frage ist nun, ob wir uns von unserer Pressefreiheit, Meinungsfreiheit und einer künstlerischen Freiheit verabschieden oder ob wir trotz der radikalen Idioten weiterhin eigenständig denkende Bürger bleiben wollen. Wollen wir langsam auch ein Staat werden, in dem die Bürger Fahnen verbrennen, Bilder von Personen mit Füßen treten, und erlauben, daß man zu mordenden Terroristen erzogen wird, weil keiner mehr für die Freiheit eintritt, ein Bild zeigen zu dürfen, um im Unterricht in einer ...
(10) GeorgeCostanza · 30. Oktober um 16:45
Die Kommentare lesen sich so, als ob hier keiner auch nur den Hauch einer Ahnung hätte und dabei andere bezichtigt, noch viel weniger Ahnung zu haben.
(9) gabrielefink · 30. Oktober um 11:50
@7 Danke für die Klarstellung. @1 Und was lernen wir daraus? Nicht in Rätseln schreiben. Nicht jeder hat das mitbekommen.
(8) nanoc · 30. Oktober um 11:32
@5 Also Erdogan als Juden zu bezeichnen finde ich sachlich nicht richtig, ich verstehe den Kommentar @3 auch nicht. Oder weil Christen ermordet worden sind und Jesus ja ein Jude war?
(7) LordRoscommon · 30. Oktober um 11:30
@3,5: Nee, guckt mal <link>
(6) lasmayo · 30. Oktober um 11:06
@5 da gehe mal bitte dem nach, bevor man wieder irgendetwas annimmt, denn Annahmen helfen nie weiter
(5) bleifrau · 30. Oktober um 11:04
Oh Du armer @4! Ein klitzekleinbisschen mitdenken hilft ungemein! @1 gab einen Hinweis, dem ICH zwar nicht nachgegangen bin, aber dennoch annehme, dass da möglicherweise der Mann aus Bethlehem zu sehen ist.
(4) lasmayo · 30. Oktober um 10:20
@3 ??? welchen Text/ Kommentar hast du denn gelesen?
(3) flowII · 30. Oktober um 10:09
was kann der jude dafuer @1??
(2) Radiomann · 30. Oktober um 09:34
Menschen mussten völlig sinnlos sterben, in was für einer grausamen Zeit leben wir eigentlich?
(1) hichs · 30. Oktober um 08:28
Einer der Komplizen ist auf den aktuellen Titelbild des CharlieHebdo Magazins abgebildet.
 
Diese Woche
24.11.2020(Heute)
23.11.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News