Mainz (dpa) - Fußballfans von Eintracht Frankfurt haben vor dem Bundesligaspiel beim FSV Mainz 05 für einen Eklat gesorgt. Einige Anhänger der Hessen zündeten kurz vor dem geplanten Anpfiff einen Böller und feuerten mehrere Leuchtraketen auf den Rasen. Schiedsrichter Manuel Gräfe bat beide ...

Kommentare

(8) Thorsten0709 · 04. Dezember um 19:38
Es soll Menschen geben die lernen es nicht
(7) storabird · 03. Dezember um 21:10
Was für Idioten.
(6) LordRoscommon · 03. Dezember um 01:41
@5. Du hast völlig recht! Wie Ruud Gullitt das mal ganz richtig sagte: "Lasst die Finger vom Pyro! Das Feuerwerk machen wir Spieler auf dem Rasen."
(5) Stiltskin · 03. Dezember um 01:22
Egal ob nun wie in diesem Fall sog. Fans der Frankfurter Eintracht randaliert haben, oder wie es unzählige vergleichbare Ereignisse in den Stadien der Republik gezeigt haben- jeder Vorfall ist einer zu viel. Ich habe einen Enkel, der gerne Spiele unseres Drittligisten besucht, und er erlebte dass es in der ersten Pokalhauptrunde gegen Freiburg zum Einsatz von Pyros und Nebelkerzen kam. Und als bei einem anderen Spiel mit Feuerwerk Menschen beschossen werden- war das schlicht kriminell.
(4) Marc · 02. Dezember um 21:48
Randale-Meister...mehr kriegen die nicht hin.
(3) AS1 · 02. Dezember um 21:23
@2 Leider wahr. Das ist ja nicht der erste Vorfall dieser Art. Die Frankfurter Fans sind berühmt für ihren Support für ihre Mannschaft, aber leider auch berüchtigt für die Ausschreitungen bei Auswärtsspielen.
(2) Shoppingqueen · 02. Dezember um 21:06
@1 Sie bestätigen ihren Ruf!
(1) Monika1954 · 02. Dezember um 20:55
Schade - die Frankfurter Fans versauen sich ihren Ruf!
 
Diese Woche
09.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News