Frachtschiff "Arctic Sea" weiterhin vermisst

Moskau/Helsinki (dts) - Das russische Frachtschiff "Arctic Sea" wird weiterhin vermisst. Die Vermutungen über das Verschwinden gehen dabei in die verschiedensten Richtungen. Die Besatzung selbst könnte in kriminelle Machenschaften verwickelt sein, wie zum Beispiel in den Drogen- oder Waffenschmuggel. Vermutet wird auch, dass das Schiff von Piraten überfallen und entführt worden sei. Bislang hatte es allerdings noch keinen derartigen Angriff auf den Schiffsverkehr in europäischen Gewässern gegeben. Der letzte Funkkontakt mit der "Arctic Sea" mit 15 Russen und einer Ladung im Wert von rund 1,3 Millionen Euro war am 28. Juli registriert worden. Bei der Suche sind außer Marine-Patrouillen auch satellitengestützte Überwachungssysteme im Einsatz. Der Frachter war von Finnland nach Algerien unterwegs, wo er am 4. August erwartet wurde.
Russland / Finnland / Schiffsverkehr / Piraten
13.08.2009 · 23:58 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
21.11.2018(Heute)
20.11.2018(Gestern)
19.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×