Fotos von Kindern in sozialen Medien teilen – viele wissen nicht, was erlaubt ist

19. Juni 2024, 20:07 Uhr · Quelle: toptechnews.de

Ein Schnappschuss von der Geburtstagsfeier des Sechsjährigen, Erinnerungen an den Ausflug mit der Kita-Gruppe, Bilder vom Sandburgenbauen am Strand: Mit dem Smartphone sind schnell Fotos vom eigenen Nachwuchs gemacht – und genauso schnell über Messenger oder soziale Medien geteilt. Doch was ist eigentlich, wenn auch fremde Kinder auf den Bildern zu sehen sind? Dürfen Großeltern Fotos ihrer Enkelinnen und Enkel im Netz mit anderen teilen? Oder Nachbarn Aufnahmen von spielenden Kindern beim Grillfest im Garten? Viele Internetnutzerinnen und -nutzer sind über diese Fragen verunsichert. So geben lediglich 26 Prozent an, sie wüssten, wann und unter welchen Umständen man Fotos, auf denen Kinder zu sehen sind, in sozialen Netzwerken teilen darf. Nur 7 Prozent sagen dies über das Teilen solcher Fotos in Messengern wie WhatsApp, Signal und Co. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.004 Menschen in Deutschland ab 16 Jahren, darunter 915 Personen, die das Internet nutzen. Demnach sagen 48 Prozent, sie seien bezüglich der geltenden Regeln zum Teilen von Kinderfotos über Messenger-Dienste unsicher – und 31 Prozent zum Teilen über soziale Medien. 32 Prozent haben sich noch nie über das Teilen von Kinderfotos über Messenger-Dienste Gedanken gemacht, 35 Prozent zum Teilen über soziale Medien. „Niemand sollte unbedarft Fotos der eigenen und schon gar nicht von fremden Kindern über Messenger oder soziale Netzwerke teilen. Wichtig ist in jedem Fall, sich über Regeln und auch langfristige Konsequenzen im Klaren zu sein“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Wer unbedacht auf ‚Teilen‘ klickt, schadet unter Umständen nicht nur dem abgebildeten Kind, sondern begeht womöglich eine Rechtsverletzung, die Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche nach sich ziehen kann – oder sogar eine Straftat.“

Welche Regeln gelten im Umgang mit Kinderfotos bei Messenger-Diensten und in sozialen Medien?

  • Grundsätzlich gilt: Kinder haben Persönlichkeitsrechte und das Recht am eigenen Bild. Wer Fotos von Kindern in sozialen Medien oder über Messenger teilen will, muss daher die Einwilligung aller Erziehungsberechtigten einholen. Wenn das Kind über die notwendige „Einsichtsfähigkeit“ verfügt, also in der Lage ist, die Tragweite seiner Entscheidung mit Blick auf eine Veröffentlichung abzusehen, muss seine Einwilligung ebenfalls eingeholt werden. Diese Einsichtsfähigkeit wird in der Regel ab 14 Jahren angenommen. Das ist jedoch nur ein Richtwert und bedarf einer Einzelfallentscheidung. Heißt: Fotos, die andere Kinder als die eigenen zeigen, dürfen nicht ohne Einwilligung der Erziehungsberechtigten bzw. der einsichtsfähigen Kinder selbst geteilt werden – weder in sozialen Medien noch in Messenger-Diensten.
  • Ausnahmen gibt es, wenn Kinderfotos an einen begrenzten Kreis etwa aus Familien- oder Haushaltsmitgliedern gesendet werden, also in einer geschlossenen Gruppe. Konkret könnte die Großmutter ein Foto ihres Enkels in die Familiengruppe beim Messenger-Dienst senden. Nicht erlaubt wäre ihr hingegen, das Foto des Enkels einem unbestimmten Personenkreis zugänglich zu machen. Etwa, wenn sie dieses Foto ohne Erlaubnis der Erziehungsberichtigten als eigenes Profilbild nutzen würde, das alle ihre Kontakte sehen können
  • Selbst bei einer größeren Kindermenge ist eine Einwilligung aller Erziehungsberechtigten notwendig. Heißt: Bei Kita- und Schulfesten dürfen nicht ungefragt Bilder von Kindern ohne Einwilligung aller Erziehungsberechtigten in sozialen Medien oder Messenger-Diensten geteilt werden.

„Bei der Veröffentlichung von Bildern von Kindern muss besondere Vorsicht gelten“, rät Rohleder. „So lassen sich über die Privatsphäre-Einstellungen der Messenger und sozialen Netzwerke Bilder unter anderem mit zuvor ausgewählten Personengruppen oder nur zur einmaligen Ansicht teilen.“ Fremde Kinder könnten mit den Bildbearbeitungsprogrammen der meisten Smartphones oder einschlägigen Apps einfach aus Fotos herausgeschnitten werden. Auch sollte zur Sicherheit der abgebildeten Kinder auf die Angabe personenbezogener Daten wie den vollen Namen oder den Wohnort verzichtet werden – vor allem, wenn Fotos frei zugänglich im Internet zirkulieren. Dies gelte insbesondere mit Blick auf die Gefahren durch Cyber-Mobbing, Cyber-Grooming oder auch Pädo-Kriminelle, die frei verfügbare Kinderfotos vervielfältigen, bearbeiten und weiterteilen können. Kinder in peinlichen oder unangemessenen Situationen zu zeigen, sollte ebenfalls unterlassen werden. Durch die rasante technologische Entwicklung und Künstliche Intelligenz ließen sich auch Jahre und Jahrzehnte später Kinderfotos konkreten erwachsenen Personen zuordnen. Rohleder: „Das Netz vergisst nicht – dies sollten sich Erwachsene immer wieder klar machen. Den Kindern werden die Aufnahmen später möglicherweise sehr unangenehm sein.“ Alle Erwachsenen sollten rücksichtsvoll und bewusst mit den Rechten von Kindern im Internet umgehen.

Übrigens: Nicht nur bei Kinderfotos, auch bei Fotos von Erwachsenen ist ein Großteil der Internetnutzerinnen und -nutzer unsicher, was erlaubt und was verboten ist. 25 Prozent wissen nach eigenem Dafürhalten, ob und wie sie Fotos in sozialen Netzwerken teilen dürfen, auf denen andere Personen zu sehen sind. 10 Prozent sagen dies über das Teilen via Messenger. Jeweils 51 Prozent sind unsicher, was in diesem Fall eigentlich erlaubt ist. 16 Prozent haben sich zum Teilen in sozialen Netzwerken noch nie Gedanken gemacht – und 31 Prozent zum Teilen in Messenger-Diensten. Als Faustregel gilt auch in diesem Fall, dass stets die Einwilligung der gezeigten Person eingeholt werden sollte.

Gaming / News / Bitkom / Fotos / Kinder / Social Media / Soziale Medien / Uploads
[toptechnews.de] · 19.06.2024 · 20:07 Uhr
[5 Kommentare]
Heiße Reifen und heiße Tage: Sommer Roadtrip in Fortnite & Rocket Leauge beginnt!
Die Hitzewelle rollt an und bringt neben Inferno Island und brandneuen Strecken auch die „Zwanglose Rennen“ -Streckenliste mit sich. Stürzt euch ins Rennen, aber verbrennt euch nicht! Dieses Update enthält: Fünf neue, von Epic entwickelte Strecken sowie zwei neue tropische Strecken von 404 Creative. Zwanglose Rennen: Diese neue Streckenliste bringt Spieler aller Spielstärken zusammen. […] (00)
vor 3 Stunden
US-Medien: Chefin des Secret Service tritt zurück
Washington (dpa) - Die Chefin des Secret Service, Kimberly Cheatle, gibt nach dem Attentat auf den früheren US-Präsidenten Donald Trump ihren Posten ab. Das Weiße Haus bestätigte den Rücktritt in einer Stellungnahme. Cheatle war seit dem Schusswaffenangriff im US-Bundesstaat Pennsylvania, bei dem Trump verletzt wurde, unter Druck geraten. Ein Schütze hatte vor gut einer Woche bei einer […] (03)
vor 25 Minuten
Wasserstaubsauger
In Tests von RTL.de und Experten testen ging der Vivenso Wasserstaubsauger als Testsieger hervor. Auch das ETM Magazin vergab für den innovativen Bodensauger hohe Punktzahlen. Wir haben den Premium-Kanister mit zweistufigem Separator ausführlich für unsere Leser getestet! Der Wasserstaubsauger von Vivenso – der Eignungstest Bei dem Wasserstaubsauger von Vivenso handelt es sich um einen modernen […] (00)
vor 39 Minuten
Rücktritt des BBC-Vorsitzenden Sharp
London (dpa) - Die BBC will in den kommenden zwei Jahren 500 Stellen streichen. Das geht aus dem Jahresbericht der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt in Großbritannien hervor. Durch die Stellenstreichungen sollen 200 Millionen Pfund (etwa 238 Millionen Euro) eingespart werden, die in die Erweiterung des Premium-Video-Angebots und digitaler Kapazitäten investiert werden, sagte die operative […] (00)
vor 15 Minuten
RTL schiebt RTL Direkt auf 22:45 Uhr
Ab dem 15. August setzt RTL Deutschland alles auf die Karte Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!. Der Kölner Sender veröffentlicht zunächst bei RTL+ die Allstar-Staffel Ich bin ein Star – Showdown der Legenden, deren 17 Folgen ab Freitag, 16. August, täglich um 20: 15 Uhr auch im linearen Fernsehen ausgestrahlt werden. Da RTL auch auf das Begleitformat Ich bin ein Star – Die legendäre Stunde danach setzt, wirkt sich das auf die […] (00)
vor 1 Stunde
Basketball: Länderspiel  USA - Deutschland
London (dpa) - LeBron James stand komplett verschwitzt und erschöpft in den Katakomben, als er nach dem Basketball-Spektakel vom Weltmeister schwärmte. «Wir wussten, dass sie ein sehr harter Test für uns werden. Deutschland ist seit drei Jahren in dieser Besetzung zusammen. Wir alle haben bei der WM gesehen, was sie drauf haben», sagte der 39 Jahre alte Superstar, der die USA in London mit einem […] (02)
vor 23 Minuten
Wachsende Steuereinnahmen trotz wirtschaftlicher Flaute?
Die deutsche Wirtschaft navigiert weiterhin durch turbulente Gewässer, doch trotz einer schwächelnden Konjunktur füllt sich die Staatskasse überraschend gut. Im ersten Halbjahr 2024 meldet das Bundesfinanzministerium Steuereinnahmen in Höhe von 176,5 Milliarden Euro, ein Anstieg um 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Startseite - Bundesfinanzministerium Website des Bundesfinanzministeriums […] (00)
vor 33 Minuten
Unterschiedliche Entwicklungen in Europa und den USA
Oberursel, 23.07.2024 (lifePR) - Zum Ende des ersten Halbjahres zeigte sich erneut die divergierende Entwicklung an den internationalen Kapitalmärkten. Während der Aktienmarkt in den USA in den ersten sechs Monaten mit starken Werten punkten konnte, hat sich die Stimmung in Europa eingetrübt. Über die Entwicklung der Märkte informiert die BfV Bank für Vermögen AG gemeinsam mit der BCA AG im […] (00)
vor 1 Stunde
 
Erste blinde Barbie-Puppe
London (dpa) - Barbie gibt es nun auch mit einer Sehbehinderung. Der Spielzeughersteller Mattel […] (00)
Euro 2024: Deutschland - Dänemark
Berlin (dpa) - Die Flüge der Bundesregierung zu Spielen der deutschen Nationalmannschaft bei […] (01)
Play Everywhere: Republic of Gamers präsentiert neues Gaming Handheld
Das neue Republic of Gamers (ROG) Gaming Handheld, die ROG ALLY X (RC72LA), ist ab sofort […] (00)
Mick Jagger
(BANG) - Mick Jagger hat keine Lust darauf, eine Autobiografie zu schreiben. Der 80-jährige […] (00)
Comcast schrumpft, Gewinne bleiben hoch
Der Telekommunikationskonzern Comcast hat am Dienstag seine Zahlen für die Monate April, Mai und Juni 2024 […] (00)
Dragon Age: The Veilguard stellt die Gefährten des kommenden Rollenspiels im Herbst vor
Electronic Arts und BioWare geben heute die Sprecher: innen von Dragon Age: The Veilguard […] (00)
 
 
Suchbegriff