Fotografieren unter den Rock soll Straftat werden

Upskirting
Foto: Jane Barlow/PA Wire/dpa
Das sogenannte Upskirting, das ungewollte Fotografieren zum Beispiel unter Röcke, soll zur Straftat werden.

Berlin (dpa) - Wer Frauen unter den Rock fotografiert, begeht bisher meist keine Straftat - das ändert die Bundesregierung jetzt per Gesetz.

Das sogenannte Upskirting, bei dem Täter mit Selfie-Sticks und Smartphone auf Rolltreppen, Gehwegen oder in Treppenhäusern Fotos und Filme unter Röcke und Kleider machen, soll härter bestraft werden. Gleiches gilt für ungewollte Fotos ins Dekolleté, wie das Bundeskabinett beschloss. Der Bundestag muss den Änderungen allerdings noch zustimmen.

«Einer Frau unter den Rock oder in den Ausschnitt zu fotografieren ist eine demütigende, durch nichts zu rechtfertigende Verletzung ihrer Intimsphäre», erklärte Justizministerin Christine Lambrecht (SPD). Häufig würden diese Fotos in Chatgruppen geteilt oder sogar kommerziell vertrieben. Zahllose Betroffene hätten sich an sie gewandt, hatte die Ministerin zuvor berichtet.

Bisher gilt das Fotografieren unter den Rock meist als Ordnungswidrigkeit. Es wird nur dann als Straftat geahndet, wenn der Täter das Opfer berührt oder zusätzlich beleidigt und erniedrigt. Das aber biete keinen effektiven Schutz und mache Tätern nicht klar, dass ihr demütigendes und herabwürdigendes Verhalten absolut inakzeptabel sei, hatte Lambrecht bereits deutlich gemacht, als sie das Gesetz im September auf den Weg brachte.

Zuvor hatten zwei junge Frauen eine Online-Petition gestartet, um Upskirting unter Strafe zu stellen. Mehr als 100.000 Unterzeichner schlossen sich an. Die Initiatorinnen Hanna Seidel und Ida Marie Sassenberg berichteten, die Intimfotos landeten häufig auf Pornoseiten und anderen Online-Plattformen. Auf vielen der Bilder seien die Frauen identifizierbar. Opfer hätten ihnen von Vorfällen in der Schule, am Arbeitsplatz, in der S-Bahn, auf Konzerten oder im Supermarkt erzählt. Auch Männer in Kilts, den typischen schottischen Röcken, seien unter den Opfern - und Frauen unter den Tätern.

Anders als das Fotografieren wird das Veröffentlichen solcher Bilder schon länger als Straftat gewertet. Seit 2015 drohen Geld- und sogar Freiheitsstrafen von bis zu zwei Jahren, wenn Bilder ins Internet gestellt werden, die dem Ansehen der Abgebildeten erheblich schaden können. Betroffene können zudem die sofortige Löschung, Schadenersatz und gegebenenfalls eine Geldentschädigung verlangen.

Auch Gaffer etwa bei Verkehrsunfällen drohen künftig deutlich härtere Strafen. Unfall-Tote zu filmen oder zu fotografieren soll künftig mit Geldbußen oder sogar Freiheitsstrafen von bis zu zwei Jahren geahndet werden. Das Kabinett beschloss, dass das «Herstellen und Übertragen einer Bildaufnahme, die in grob anstößiger Weise eine verstorbene Person zur Schau stellt» als Straftat gewertet werden soll. Auch dieser Änderung muss der Bundestag noch zustimmen.

Bislang schützt das Strafrecht nur lebende Menschen vor entwürdigenden Bildern. Bei Toten - etwa Opfern von Verkehrsunfällen oder Gewaltverbrechen - werden solche Aufnahmen nur als Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht gewertet. Zugleich tauchen solche Bilder immer häufiger auf, weil Handykameras allgegenwärtig sind und die Anonymität des Internets die Hemmschwelle für eine Verbreitung senkt. Angehörige können lediglich die Löschung auf Internetseiten verlangen.

«Verletzte Unfallopfer oder gar Tote aus reiner Sensationsgier zu fotografieren, ist widerlich und verstößt gegen die Grundregeln menschlichen Anstands», erklärte Lambrecht. Für Menschen, die in einem solchen Moment nichts anderes im Sinn hätten als Fotos zu schießen, fehle ihr jedes Verständnis. Dass sie für die Veröffentlichung auch noch mit Likes und Kommentaren belohnt würden, sei «einfach nur gruselig», sagte die Ministerin der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Außerdem behinderten die Gaffer häufig die Rettungskräfte.

Links zum Thema
Petition
Kabinett / Kriminalität / Unfälle / Internet / Strafen / Fotos / Upskirting / Gaffer / Deutschland
13.11.2019 · 16:07 Uhr
[74 Kommentare]

Top-Themen

10.12. 12:39 | (00) Mindestens neun Tote nach Zyklon «Belna» auf Madagaskar
10.12. 12:33 | (02) 85 Prozent der Senioren leben in nicht barrierefreien Wohnungen
10.12. 12:18 | (02) Deutschland erhöht Beitrag für Klimaanpassung in ärmeren Ländern
10.12. 12:11 | (02) Putin zufrieden mit erstem Selenskyj-Treffen
10.12. 12:09 | (00) Verwendete Menge von fluorierten Treibhausgasen gesunken
10.12. 11:40 | (39) Wohnung nur «an Deutsche» - Vermieter muss 1000 Euro zahlen
10.12. 11:31 | (02) ZEW-Konjunkturerwartungen legen stark zu
10.12. 11:13 | (03) Johnson punktet mit Wahlwerbung - Liebesfilm nachgeahmt
10.12. 11:10 | (00) ZEW-Konjunkturerwartungen im Dezember deutlich gestiegen
10.12. 11:03 | (00) Relevant für die Raumfahrt: Längerer Antarktis-Aufenthalt sorgt für ...
10.12. 10:58 | (00) Abwasserwirtschaft investiert mehr in Umweltschutz
10.12. 10:38 | (01) BDI verlangt von Bundesregierung mehr Einsatz in Lateinamerika
10.12. 10:25 | (00) Klimaschutz-Index:  Deutschland schneidet etwas besser ab
10.12. 10:24 | (00) Umsätze im Bauhauptgewerbe gestiegen
10.12. 09:51 | (02) Mindestens vier Tote nach Schüssen in Klinik in Tschechien
10.12. 09:51 | (03) SPD bietet Union Unternehmenssteuerreform an
10.12. 09:46 | (00) DAX startet im Minus - Heidelbergcement-Aktie lässt deutlich nach
10.12. 09:39 | (00) Tschechien: Vier Tote bei Schießerei in Klinik
10.12. 09:02 | (00) Mehrere Tote nach Schüssen in Krankenhaus in Tschechien
10.12. 08:53 | (02) Auch vier Deutsche während Vulkanausbruchs auf White Island
10.12. 08:44 | (00) Zahl der Verkehrstoten sinkt
10.12. 08:39 | (03) SPD-Außenpolitiker «erschrocken» über Putins Worte zu totem Georgier
10.12. 08:23 | (03) Miersch ruft Altmaier zu Bewegung bei erneuerbaren Energien auf
10.12. 08:21 | (00) Ryan Reynolds rettet sich vor umkippender Absperrung
10.12. 08:14 | (01) Inlandstourismus legt im Oktober zu
10.12. 07:53 | (01) Deutsche Forscher beklagen Probleme bei Kooperationen mit China
10.12. 07:41 | (01) Buschbrände in Australien wüten weiter
10.12. 07:36 | (00) Bayer will bis 2030 klimaneutral werden
10.12. 07:31 | (04) Proteste und Müllberge: Russland wird zum Recycling gezwungen
10.12. 06:41 | (00) Macron sieht Fortschritte nach Ukraine-Gipfel in Paris
10.12. 06:39 | (01) Polizei leitet nach Vulkanausbruch Ermittlungen ein
10.12. 05:00 | (00) Nach Hackerangriff auf Politiker: Ermittlungen verzögern sich
10.12. 05:00 | (05) Ex-Linken-Chef Ernst hält Fusion mit SPD für "wünschenswert"
10.12. 05:00 | (11) Scheuer will Radwege auf Autobahnbrücken ermöglichen
10.12. 05:00 | (00) Zahl der Unfälle am Arbeitsplatz 2018 rund elf Prozent gesunken
10.12. 04:52 | (00) Berichte: Anklagepunkte gegen Trump sollen verkündet werden
10.12. 04:48 | (00) Chilenisches Militärflugzeug verschollen
10.12. 04:46 | (01) Kampf gegen Steuerbetrug: Über 200 Behördenstellen unbesetzt
10.12. 04:00 | (00) Digitalverbände gegen Verbote im Datenschutzrecht
10.12. 03:44 | (00) Frankreich:  Neue Streiks und Proteste gegen Rentenpläne
10.12. 03:39 | (00) Australien:  Hitze und Wind fachen Buschbrände weiter an
10.12. 02:49 | (01) Ostküste Neuseelands von Erdbeben erschüttert
10.12. 02:47 | (01) CDU-Vize Breher: Wir sind vertragstreu
10.12. 01:50 | (00) Minister-Runde beim Klimagipfel in Madrid
10.12. 01:00 | (00) Schulze unterstützt Klimaschutzpläne der neuen EU-Kommission
10.12. 01:00 | (03) Drogenbeauftragte erwartet Zustimmung der Union zu Tabakwerbeverbot
10.12. 01:00 | (01) Verkehrsministerium fördert Drohnen-Abwehrsystem für Flughäfen
10.12. 01:00 | (02) Führende Ökonomen warnen vor Risiken für Finanzsystem
10.12. 00:50 | (02) Putin: Ermordeter Georgier in Berlin war ein «Bandit»
10.12. 00:47 | (00) Ukraine-Gipfel: Waffenruhe bis Jahresende vereinbart
09.12. 23:56 | (01) Trump trifft russischen Außenminister Lawrow
09.12. 23:55 | (00) Merkel zum Ukraine-Gipfel: «Zeit des Stillstands überwunden»
09.12. 23:53 | (00) Russland und Ukraine einigen sich in Paris auf Gefangenenaustausch
09.12. 22:56 | (01) Türkei: Angebliche Terroristen nach Frankreich abgeschoben
09.12. 22:52 | (01) Union und SPD legen in Umfrage zu
09.12. 22:30 | (01) 2. Bundesliga: Stuttgart gewinnt gegen Nürnberg
09.12. 22:17 | (02) Union an SPD: Keine Nachverhandlungen des Koalitionsvertrags
09.12. 22:11 | (00) US-Börsen lassen nach - Goldpreis kaum verändert
09.12. 22:04 | (04) Einigung beim Klimapaket bis Weihnachten?
09.12. 22:03 | (01) Vermittlungsausschuss setzt Arbeitsgruppe zu Klimapaket ein
09.12. 22:00 | (01) INSA: Union und SPD gewinnen
09.12. 21:54 | (00) Putin zufrieden nach erstem Gespräch mit Selenskyj
09.12. 21:53 | (00) Tote bei Vulkanausbruch - Wohl Deutsche verletzt
09.12. 21:47 | (29) Tödlicher Angriff in Augsburg: Schlag war wohl Todesursache
09.12. 21:17 | (15) Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland
09.12. 21:15 | (05) Zeichen für Fortschritte bei Pariser Ukraine-Gipfel
09.12. 21:07 | (04) Scholz legt Gesetzentwurf zur Finanztransaktionssteuer vor
09.12. 20:50 | (15) Wahlkampf: Johnson stellt Finanzierung der BBC infrage
09.12. 20:45 | (00) Ein tödlicher Schlag: Verdächtige nach Angriff in U-Haft
09.12. 20:35 | (02) Erstes bilaterales Gespräch zwischen Putin und Selenskyj
09.12. 20:06 | (08) NRW-Landesregierung will sich im Bund für Waldprämie einsetzen
09.12. 19:58 | (01) Vermittlungsausschuss berät zu Klimapaket
09.12. 19:57 | (01) Europaparlament will umfassende EU-Reformen
09.12. 19:38 | (02) Kreml: Ukraine-Gipfel diskutiert Dokument zur Ostukraine
09.12. 19:06 | (02) Viele Tote bei Vulkanausbruch - auch Deutsche verletzt
09.12. 18:51 | (14) Gewerkschaft der Polizei fordert "Messerverbotszonen"
09.12. 18:47 | (01) Union an die SPD: Keine Nachverhandlungen des Koalitionsvertrags
09.12. 18:46 | (01) Verhandlungen beim Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype
09.12. 18:27 | (00) Ukraine-Gipfel in Paris: Putin und Selenskyj an einem Tisch
09.12. 18:24 | (02) Zurich Versicherung kündigt rasche Hilfe für Thomas-Cook-Kunden an
09.12. 18:19 | (10) GdP: Videoüberwachung sorgt für mehr Sicherheit
09.12. 18:02 | (00) Demokraten treiben Impeachment-Verfahren gegen Trump voran
09.12. 17:54 | (06) Die Gelassenheit der Union in Zeiten des SPD-Linksrucks
09.12. 17:42 | (00) DAX lässt nach - MTU-Aktien im Plus
09.12. 17:39 | (09) Regierungsdokument weckt Zweifel an Johnsons Brexit-Plänen
09.12. 17:16 | (01) Vulkanausbruch: Vermutlich Deutsche unter Verletzten
09.12. 17:16 | (04) Kontrollwahn oder Fahndungs-Trumpf? Tätersuche per Kamera
09.12. 17:15 | (00) Bewegung im Ukraine-Konflikt - Gipfel mit Merkel und Macron
09.12. 17:11 | (01) Cum-Ex: Schick wirft Banken fehlende Aufklärung vor
09.12. 17:06 | (00) Union drückt aufs Tempo bei Vermittlung zum Klimapaket
09.12. 16:48 | (01) GdP-Vize Schilff über Videoüberwachung: Baustein für mehr Sicherheit
09.12. 16:42 | (00) Merkel spricht vor Ukraine-Gipfel mit Putin
09.12. 16:40 | (14) Rund jeder fünfte Empfänger dauerhaft im Hartz-IV-System
09.12. 16:36 | (17) CO2-Ausstoß von Dienstwagen: Scheuer auf letztem Platz
09.12. 16:34 | (15) Polizist im Münchner Hauptbahnhof mit Messer schwer verletzt
09.12. 16:29 | (02) Vizekanzler Stegner? Ex-SPD-Vize fiel auf Telefonscherz rein
09.12. 16:28 | (00) Klimakonferenz: Flasbarth warnt vor überzogenen Erwartungen
09.12. 16:21 | (00) Clans: Forderung nach besserem Schutz für Polizisten
09.12. 15:56 | (09) Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype
09.12. 15:51 | (00) Didavi will VfB Stuttgart wieder auf Erfolgsspur helfen
 
Diese Woche
11.12.2019(Heute)
10.12.2019(Gestern)
09.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News