Forscher entdecken weitere genetische Ursache für Herzschwäche

Heidelberg (dts) - Kardiologen des Universitätsklinikums Heidelberg haben eine neue genetische Ursache für Herzschwäche entdeckt. Das teilte die Universität heute mit. Ein Mitglied des Forscherteams erklärte: "Wir haben in unseren Untersuchungen an Zebrafischen einen Eiweißbestandteil entdeckt, der unbedingt notwendig ist, um die Z-Scheiben zu stabilisieren." Diese so genannten Z-Scheiben sind ein wichtiger Bestandteil des Herzmuskels. Auf sie wirkt, so der Mediziner weiter, bei jedem Herzschlag eine sehr große Kraft. Insbesondere für Menschen mit unterdurchschnittlicher Herzleistung könnte durch diese Entdeckung vielleicht bald ein wirksames Medikament zur Verfügung stehen.
DEU / Medizin
04.11.2009 · 19:25 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
19.07.2018(Heute)
18.07.2018(Gestern)
17.07.2018(Di)
16.07.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙