Forsa: FDP gewinnt ein Prozent

Berlin (dts) - Die FDP kann sich in der neuesten Forsa-Umfrage wieder knapp über der 5-Prozent-Hürde behaupten. Laut der Erhebung für RTL und n-tv, die am Samstag veröffentlicht wurde, gewinnen die Liberalen einen Punkt, während die Linke einen verliert, die anderen Parteien bleiben unverändert. Demnach wäre bei einer Bundestagswahl mit folgendem Ergebnis zu rechnen: CDU/CSU 36 Prozent, Grüne 20 Prozent, SPD 15 Prozent, AfD 9 Prozent, Linke 7 Prozent, und FDP 6 Prozent.

7 Prozent würden sich für eine der sonstigen Parteien entscheiden. Die Zahl der Nichtwähler und Unentschlossenen entspricht mit 23 Prozent in etwa dem Anteil der Nichtwähler bei der Bundestagswahl 2017 (23,8 Prozent). Die Daten wurden von Forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL vom 12. bis 16. Oktober 2020 erhoben. Datenbasis: 2.501 Befragte.
Politik / DEU / Wahlen
17.10.2020 · 11:12 Uhr
[1 Kommentar]
 

Beim CDU-Parteitag deutet sich eine Insellösung an

Geplanter CDU-Parteitag
Düsseldorf (dpa) - Die Anzeichen für eine Formatänderung des geplanten CDU-Parteitages am 4. Dezember in […] (06)

Josh Hartnett zögerte, die Rolle in ‘Pearl Harbor’ anzunehmen

Josh Hartnett
(BANG) - Josh Hartnett fürchtete sich vor der Teilnahme an 'Pearl Harbor'. Der 42-jährige Schauspieler […] (01)