Ford-Chef warnt vor neuen Opel-Hilfen

Köln (dts) - Der Chef der Ford-Werke GmbH in Köln, Bernhard Mattes, hat nach dem Scheitern des Magna-Deals vor neuen Hilfen für Opel gewarnt. "Es muss sichergestellt sein, dass die Wettbewerbschancen durch die Unterstützung einzelner Unternehmen nicht eingeschränkt werden", sagte Mattes der "Rheinischen Post". Er wolle die Entscheidung von General Motors zwar nicht kommentieren, aber: "Der Zugang für Unternehmen zu direkter finanzieller Unterstützung muss auf nationaler Ebene für alle Hersteller gleichermaßen gegeben sein."
DEU / Automobilindustrie
05.11.2009 · 08:02 Uhr
[1 Kommentar]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙