Frankfurt/Main (dts) - Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo blickt mit Skepsis auf das am Montag vom Aufsichtsrat der Lufthansa gebilligte Rettungspaket für den Airline-Konzern. Die über das Pfingstwochenende erzielte Einigung der Lufthansa mit der EU-Kommission auf die Abgabe von Start- und ...

Kommentare

(2) k33620 · 02. Juni um 07:03
Ist sicher hrt aber manchmal muss es eben sein.
(1) Troll · 02. Juni um 05:38
Wenn die Gewerkschaft schon die Formulierung verwendet, es sei "schwer zu vermitteln", hört man aber schon raus, daß die noch ihren Senf dazu geben will, aber nichts dagegen vorzubringen hat, es als für zulässig hält. Ich persönlich finde Auflagen durchaus nachvollziehbar, wenn im Gegenzug das Unternehmen gerettet wird. Man hätte das Angebot ja auch ablehnen können, was ich viel mehr bedauert hätte.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News