Berlin (dts) - Das Verkehrsunternehmen Flixbus hat seine Fahrer angewiesen, bei renitenten Maskenverweigerern die Polizei zu rufen. Gegenüber Watson bestätigt ein Sprecher von Flixmobility, zu dem neben Flixbus auch der Bahn-Konkurrent Flixtrain gehört, das Einhalten der Maskenpflicht streng zu ...

Kommentare

(10) Mehlwurmle · 11. August um 16:23
Und ein ordentliches Bußgeld, sowie eine Vertragsstrafe erheben.
(9) k33620 · 06. August um 07:41
Oder Maske tragen in die AGBs und dann rauswerfen wer keine trägt.
(8) flapper · 05. August um 19:05
die Ankündigung ist ja wohl erst mal als Abschreckung zu deuten
(7) Pontius · 05. August um 18:56
@6 Ja Sonnenwende, bin ich. War allerdings keine Kritik, sondern bezugnehmend auf deine Aussage eine weitere. Eventuell durch die selbst beantwortete Frage etwas "unglücklich" formuliert.
(6) Sonnenwende · 05. August um 18:43
@5 bist du sicher, dass du mich meinst? Ich hab ja nur eine Feststellung gemacht, völlig unabhängig vom Thema, ob die Polizei gerufen werden muss oder nicht.
(5) Pontius · 05. August um 18:31
@2 Willst du deinen Angestellten zumuten, dass sie sich mit aggressiven Gästen rumschlagen müssen? Da verstehe ich schon den Ansatz, die (Bundes-)Polizei zu rufen.
(4) Sonnenwende · 05. August um 17:40
Ich fahre ja schon recht viel Zug, aber ich konnte bisher nicht so viele Verweigerer beobachten. Eigentlich halten sich die Leute dran. Ich glaub nur, dass die anderen mehr auffallen.
(3) Grizzlybaer · 05. August um 17:37
Vor allem hat die Polizei nicht so viele Leute, denn die Verweigerer sind viele.
(2) Sonnenwende · 05. August um 17:24
Ist doch traurig, dass die Angestellten Angst vor Fahrgästen haben müssen.
(1) flapper · 05. August um 17:14
bis die Polizei da ist dauert
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News