Los Angeles (dpa) - Der Riesenflieger hat zwei Rümpfe, eine Spannweite größer als ein Fußballfeld, und er soll als fliegende Raketenrampe dienen: Das weltgrößte Flugzeug Stratolaunch hat am Samstag in Kalifornien seinen ersten Testflug absolviert. Bei dem Jungfernflug erreichte die Maschine eine ...

Kommentare

(4) O.Ton · 14. April um 18:11
@2: und was hat Hungernot irgendwo damit zu tun? Hungernot ist da, ob es Stratolaunch gibt oder nicht.
(3) Troll · 14. April um 17:37
@2 Ich weiß zwar nicht, was das eine mit dem anderen zu tun hat. Jeder kann mit seinem Geld machen, was er will. Geldverschwendung ist das Projekt aber nicht. Was meinst du, wie viel Geld und Treibstoff gespart werden, wenn man die Rakaten von dem Flieger aus startet als vom Boden?
(2) belen · 14. April um 16:14
Tolle Leistung! Wenn mann bedenkt das weltweit Millionen Kinder jeden Tag verhungern!!! Da hat der KUMPEL vom Philanthropen? Bill Gates doch wirklich etwas GUTES getan um sein Vermögen in Sicherheit zu bringen!!!
(1) Troll · 14. April um 08:28
Ein privat gebautes Flugzeug, ebenfalls mit Boing-Teilen ist offenbar besser als das neuste, was Boing selber herausbringt.
 
Diese Woche
22.04.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News